AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit dem Erwerb eines von "Mord am Hellweg" angebotenen Produkts bzw. einer Eintrittskarte im Vorverkauf - sowohl über den Online-Shop wie auch über die lokalen Vorverkaufsstellen - und/oder an den Tages- und Abendkassen akzeptiert der:die Erwerber:in die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

 

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für alle Verträge über die Lieferung von Produkten oder Tickets, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Kunde") mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Produkte abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.3 Diese AGB regeln u.a. den Verkauf von Tickets für bestimmte, in der Artikelbeschreibung des Verkäufers näher bezeichnete Veranstaltungen. Für die Durchführung der Veranstaltungen gelten ausschließlich die gesetzlichen Bestimmungen im Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Veranstalter sowie ggf. hiervon abweichende Bedingungen des Veranstalters. Ist der Verkäufer nicht zugleich auch Veranstalter, haftet er nicht für die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung, für die ausschließlich der jeweilige Veranstalter verantwortlich ist.

 

2. Allgemeine Hinweise

2.1 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Programm zu ändern - dies schließt auch Ortsänderungen und Umbesetzungen ein. Bei Veranstaltungen mit mehreren angekündigten Künstler:innen schließt das ggf. auch den Ausfall von Künstler:innen ein, wenn kurzfristig kein Ersatz besorgt werden kann.

2.2 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für jedwede Gesundheitsschäden, die evtl. infolge extremer Lautstärke oder Sonderbedingungen des Veranstaltungsortes entstehen können. Die Haftung für sonstige Sach- und Körperschäden ist ebenfalls ausgeschlossen, es sei denn, dass den Veranstalter Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit trifft.

2.3 Gefährliche Gegenstände wie Glasbehälter, pyrotechnische Artikel, Fackeln, Waffen aller Art sowie Gegenstände, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen (insbesondere Flaschen und Dosen) dürfen bei keiner Veranstaltung mitgebracht werden.

2.4 Tonbandgeräte, Film-, Foto- oder Videokameras dürfen bei der Veranstaltung nicht mitgeführt oder betrieben werden. Aufnahmen jedweder Form sind untersagt. Der Kunde willigt ein, dass Bild- und Tonaufnahmen seitens der Veranstalter jederzeit gemacht und veröffentlicht werden können.

2.5 Für einige Veranstaltungen gelten Sonderbedingungen. Diese sind in der Regel bei den jeweiligen Veranstaltungsbeschreibungen online vermerkt. Sie sind Bestandteil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unbedingt zu beachten.

2.6 Die Veranstaltungen von "Mord am Hellweg" finden bisweilen an ungewöhnlichen Orten statt. Um die Vielzahl der eingeladenen Gäste mit dem (mitunter rustikalen) Charme einer besonderen Location zu verbinden, ist in Einzelfällen bewusst auf den "normalen" (Sitz-)Komfort gewöhnlicher Veranstaltungsorte verzichtet worden. Dafür bieten diese Orte ein besonderes Ambiente. Kunden müssen diese mitunter gegebenen Einschränkungen bei der Buchung ihrer Tickets berücksichtigen.

2.7 Bitte beachten Sie auch, dass aufgrund "besonderer" Veranstaltungsorte nicht immer alle Örtlichkeiten für Schwerbehinderte bzw. Rollstuhlfahrer geeignet sind. Informationen hierzu finden sich auf der Website www.mordamhellweg.de oder können beim Veranstalter per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 02303 - 96 38 50 erfragt werden.

2.8 Bei den Veranstaltungen sollte sich der Jahreszeit, dem Wetter, den Temperaturen und dem Veranstaltungsort angemessen gekleidet werden - z.T. finden Veranstaltungen zum Beispiel unter freiem Himmel oder in sehr warmen Räumlichkeiten statt.

2.9 Bei Bestellungen im Online-Shop oder bei Erwerb von Produkten über einige der lokalen Vorverkaufsstellen werden die Verkäufe über die Plattform „pretix“ abgewickelt. Dies beinhaltet auch die Speicherung personenbezogener Daten im System. Pretix ist ein Produkt der rami.io GmbH, Berthold-Mogel-Straße 1, 69126 Heidelberg, Deutschland. Beachten Sie hierzu auch die Datenschutzerklärung dieser Website.

2.10 Bei Zuwiderhandlung gegen diese Geschäftsbedingungen behält sich der jeweilige Veranstalter bzw. Hausrechtsinhaber vor, den Kunden bzw. den Ticketinhaber vom Veranstaltungsort zu verweisen.

2.11 Alle Angaben sind ohne Gewähr. Irrtum vorbehalten. Der jeweilige Verkäufer haftet nicht für Schäden, die aus der Veränderung der Angaben auf diesen Seiten resultieren.

 

3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Sofern sich aus der Artikelbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise.

3.2.1 Bei Bestellung über den Online-Shop werden dem Kunden die Zahlungsmöglichkeiten mitgeteilt.

3.2.2 Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

3.2.3 Bei Bestellung über den Online-Shop sowie über an den pretix-Ticketshop angeschlossene Vorverkaufsstellen fällt zzgl. eine Systemgebühr von 2,5 % auf den Endpreis an.

3.3 Bei anderen Online-Anbietern (z.B. Reisebüros) kann es ggf. zu höheren VVK-Gebühren und damit zu einem höheren Endpreis kommen, worauf der Hauptveranstalter keinen Einfluss hat.

3.4 Der Kunde hat die Möglichkeit, sich im Online-Shop bestellte Tickets postalisch zusenden zu lassen. Für Zusendung der Karten, werden beim Kauf im Ticketshop von "Mord am Hellweg" pro Bestellvorgang Versand- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 3,00 Euro erhoben. Bei anderen Online-Anbietern können die Versandkosten differieren, worauf der Hauptveranstalter ebenfalls keinen Einfluss hat.

3.5.1 Ermäßigte Karten sind nur gültig in Verbindung mit einem zur Ermäßigung berechtigenden Ausweis. Dieser ist nach Aufforderung am Veranstaltungsort beim Einlass vorzuzeigen. Ermäßigte Karten können in der Regel Schüler, Studenten, Behinderte (ab 70%), BFDler sowie Bürgergeld-Empfänger erwerben.

3.5.2 Abweichende Ansprüche auf Ermäßigung werden von den einzelnen Veranstaltern festgelegt und ggf. in der Veranstaltungsbeschreibung bekannt gegeben. Die Festivalleitung übernimmt dafür keine Garantie und hat hierauf keinen Einfluss. Dies gilt insbesondere für Veranstaltungen, für die Tickets nicht über diese Website erworben werden können und die durch externe Veranstalter ausgerichtet werden. Erkundigen Sie sich in diesem Fall bei der auf der Website www.mordamhellweg.de gelisteten Vorverkaufsadresse, wie dort verfahren wird.

3.6 Schwerbehinderte mit dem Buchstaben "B" im Ausweis dürfen kostenlos eine Begleitperson mitnehmen. Diese Bestellung ist allerdings online nicht möglich, tätigen Sie in diesem Fall Ihre Bestellung persönlich, telefonisch oder per E-Mail direkt beim Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V., Nicolaistraße 3, 59423 Unna, (02303) 96 38 50, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

4. Liefer- und Versandbedingungen

Tickets werden dem Kunden wie folgt überlassen:

  • per Download
  • per E-Mail
  • auf postalischem Wege (In diesem Fall fällt eine zusätzliche Versandgebühr an [siehe 3.4].)

 

5. Vertragsschluss / Hinweise zum Fernabsatzgesetz

5.1 Die auf der Website www.mordamhellweg.de sowie die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Artikelbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

5.2.1 Bei online getätigten Bestellungen kann der Kunde das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Tickets in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Produkte ab.

5.2.2 Der Kunde kann Produkte ebenso über eine der Vorverkaufsstellen für "Mord am Hellweg" oder ggf. an der Tages- bzw. Abendkasse erwerben. Bei Kauf über eine der Vorverkaufsstellen greifen ggf. zusätzliche AGBs der lokalen Vorverkaufsstelle.

5.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von sieben Werktagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellten Tickets liefert, wobei der Zugang der Tickets beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Bei online getätigten Bestellungen von Produkten, die keine Dienstleistung aus dem Bereich der Freizeitgestaltung darstellen, tritt dann auch das Fernabsatzgesetz in Kraft. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden und endet mit dem Ablauf des siebten Werktags, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

5.4 Bei Auswahl einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: "PayPal"), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt - unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full. Zahlt der Kunde mittels einer im Online-Bestellvorgang auswählbaren von PayPal angebotenen Zahlungsart, erklärt der Verkäufer die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde den den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.

5.5 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

5.6 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

5.7 Die Bestellung ist für Kunden grundsätzlich verbindlich. Es gelten für private Verbraucher:innen die unten genannten Rücktritts- und Widerrufsrechte.

 

6. Rücktrittsrecht

Sofern es sich bei dem bestellten Produkt nicht um eine Dienstleistung im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt, hat der Kunde das Recht, bis zur Auslieferung der Bestellung ohne Angabe von Gründen vom Kauf zurückzutreten. Möchte der Kunde eine Bestellung rückgängig machen, so kann er das Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. telefonisch unter (02303) 96 38 50 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! hierüber unterrichten. Eventuell bereits geleistete Zahlungen werden zurückerstattet.

 

7. Widerrufsrecht

7.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

7.2 Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht ein Widerrufsrecht, soweit nichts anderes vereinbart ist, nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Danach ist ein Widerrufsrecht auch bei Verträgen ausgeschlossen, die den Verkauf von Tickets für termingebundene Freizeitveranstaltungen zum Gegenstand haben.

7.3 Kunden haben das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des gelieferten Produkts ohne Angabe von Gründen den Kauf schriftlich oder durch Rücksendung der Ware zu widerrufen, sofern es sich bei dem Produkt nicht um eine Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware an:

Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.

Nicolaistraße 3

D-59423 Unna

Wird die gelieferte Ware im verschlechterten Zustand zurückgegeben, muss der Kunde für den Wertverlust aufkommen. Softwareprodukte, Audio- und Videoaufzeichnungen werden nur im versiegelten Zustand zurückgenommen.

 

8. Rückerstattung von Tickets

8.1 Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rücknahme von Tickets.

8.2 Tickets werden jedoch dann zurückgenommen, wenn die Veranstaltung abgesagt werden muss. In diesem Falle informiert der Veranstalter möglichst zeitnah u.a. auf der Website www.mordamhellweg.de über die für die Rückabwicklung notwendige Vorgehensweise.

8.3 Tickets werden ebenso zurückgenommen, wenn eine Veranstaltung auf einen anderen Termin verschoben werden muss. Sollte der Kunde den neuen Termin nicht wahrnehmen können, kann er von seinem Recht auf Rückerstattung Gebrauch machen. In diesem Fall ist eine Nachricht mit Angabe von Bestellnummer, Name sowie der Kontoverbindung an das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V., Nicolaistraße 3, 59423 Unna, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zu senden.

8.4 Bei einer Ticketrückabwicklung hat der Kunde keinen Anspruch auf Erstattung der ggf. in Rechnung gestellten Portokosten für den Ticketversand, da dieser mit der Bestellung auf eigenem Wunsch erfolgte.

 

9. Einlösen von Tickets

9.1 Das Ticket kann nur einmal und nur zu dem auf dem Ticket angegebenen Termin an dem auf dem Ticket angegebenen Veranstaltungsort eingelöst werden.

9.2 Trifft ein Kunde bzw. ein Ticketinhaber erst nach Beginn einer Veranstaltung ein, verliert er bis zur nächsten Veranstaltungspause das Recht auf den auf der Karte ausgewiesenen Platz, sofern Plätze ausgewiesen sind. Die Eintrittskarte verliert beim Verlassen des Veranstaltungsorts ihre Gültigkeit.

 

10. Mängelhaftung (Gewährleistung)

Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

 

11. Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

 

12. Alternative Streitbeilegung

12.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

12.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.