Orte

Alte Synagoge

Die Synagoge im Ortsteil Bork gehört zu den wenigen noch existierenden Landsynagogen im Münsterland. 1983 wurde das Synagogengebäude unter Denkmalschutz gestellt. Es ist ein zweigeschossiges Fachwerkhaus mit Walmdach. Der vordere Bauteil des Gebäudes beinhaltet einen eingeschossigen Betsaal mit Frauenempore. An der östlichen Traufwand hat sich einst der Thoraschrein befunden. Im Oktober 1938, einen Monat vor der Reichsprogromnacht, kaufte ein Nachbar das Gebäude von der jüdischen Gemeinde. In den folgenden Jahren wurde es von dem neuen Besitzer als Heizöl- und Kohlelager genutzt. 1994 wurde die ehemalige Synagoge als "Kulturstätte mit erinnerndem und mahnendem Charakter" eingeweiht. Um die Synagoge durch ihre Schlichtheit und ihrem kleinen Ausmaße wirken zu lassen, wird im Hauptraum bewusst auf Ausstellungen verzichtet. Er wird heute für Gedenk- und Erinnerungsveranstaltungen zur historisch-politischen und kulturellen Bildung genutzt.

Adresse

Alte Synagoge
Synagogenweg
59379 Selm

Anfahrt

Lage: Die Synagoge liegt im Ortskern von Bork in der Nähe der St. Stephanus Kirche. Der Zugang kann über die Hauptstraße erfolgen.

Anfahrt: per PKW: aus Richtung Lünen: B236 Richtung Selm (Borker Straße), im Ortsteil Bork am Kreisverkehr 3. Ausfahrt (Netteberger Straße-Hauptstraße), an der abknickenden Vorfahrt links in die Hauptstraße abbiegen, die Synagoge liegt kurz darauf auf der rechten Seite (kleiner PKW Parkplatz vorhanden)

Mit öffentlichem Nahverkehr: Zugverbindung: Nahverkehrszug Dortmund - Lünen - Bork - Coesfeld, Haltestelle Bork. Busverbindung: Buslinie Lünen - Bork - Selm - Lüdinghausen, Haltestelle Amtshaus Bork.