Orte

Heinz-Hilpert-Theater

Nach den Plänen von Prof. Graubner erbaut, wurde dieses Projekt am 11. Oktober 1958 als Theater der Stadt Lünen mit einer glanzvollen Aida-Aufführung der Essener Bühnen der Öffentlichkeit vorgestellt und übergeben. Die Taufrede hielt Heinz Hilpert. Seit März 1966 führt das Gebäude den Namen "Heinz-Hilpert-Theater". Die Stadt Lünen ehrte mit dieser Benennung einen der großen Prinzipale des deutschen Theaters, der mit dem deutschen Theater Göttingen schon seit Beginn des Kulturlebens nach dem Kriege in Lünen gastierte. Das Heinz-Hilpert-Theater ist ein Tourneetheater mit moderner Bühnen- und Beleuchtungstechnik. Es verfügt über 762 Plätze (650 in einem aufsteigenden Parkett mit 2 Rollstuhlplätzen und 112 Plätze in 13 Logen, die als gegliederter Rang den Zuschauerraum umfassen) und den berühmten Orchestergraben.

Adresse

Heinz-Hilpert-Theater
Kurt-Schumacher-Straße 39
44532 Lünen

Web: www.luenen.de/kulturbuero/hilpert/theater.php

Anfahrt

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

nächstgelegene Haltestelle: "Hansesaal" oder "Holtgrevenstraße"