Orte

Gelsenkirchen

Gelsenkirchen ist eine Stadt im Zentrum des Ruhrgebiets. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war Gelsenkirchen vor allem landwirtschaftlich geprägt und hatte nur wenige Hundert Einwohner. Die Industrialisierung Gelsenkirchens begann, als gegen Mitte des 19. Jahrhunderts im hiesigen Gebiet Kohle entdeckt und die Gegend durch die Köln-Mindener Eisenbahn verkehrsmäßig erschlossen wurde. Kohle und Stahl - die Montanindustrie - bestimmten fortan das Schicksal des Raumes. Aus den zwei Dörfern Gelsenkirchen und Buer und den umliegenden kleineren Gemeinden wuchs eine Industriegroßstadt heran, die zeitweise die bedeutendste Kohlestadt Europas war und den Beinamen "Stadt der tausend Feuer" erhielt. Dieser Beiname entstand aufgrund der vielen Fackeln, über die die Kokereien das überschüssige Koksofengas abfackelten. Wie das gesamte Ruhrgebiet ist auch Gelsenkirchen nach dem Niedergang der Stahlindustrie und des Bergbaus bis heute vom Strukturwandel betroffen. Viele der alten Industriegebäude und Halden sind nun stille Zeugen der Vergangenheit, werden als historische Denkmäler betrachtet und oft zu kulturellen Zentren umgebaut, wie etwa die Zeche Consol. Die frühere Bergbaustadt präsentiert sich als modernes Wissenschafts- und Dienstleistungszentrum mit namhaften Unternehmen sowie Klein- und Mittelbetrieben, das sich vor allem im Bereich der Solartechnik einen guten Namen gemacht hat.
In Deutschland und darüber hinaus ist Gelsenkirchen vor allem als Heimat des Fußballklubs Schalke 04 bekannt.
Mit dem einzigartigen Renaissanceschloss Horst, dazu Schloss Berge und Haus Lüttinghoff sowie dem waldreichen Emscherbuch und vielen weiteren Parks und Wäldern kennt Gelsenkirchen auch andere vielseitige landschaftliche Juwele. Die Anlage des Gelsenkirchener Golfclubs Haus Leythe präsentiert sich ebenfalls als grüne Oase. Der „ZOOM", einer der modernsten Zoos Europas oder der Wissenschaftspark Gelsenkirchen mit seiner 300 Meter langen glitzernden Glasarkade sind weitere Sinnbilder für den Orientierungswechsel und den Aufbruch in eine neue Zeit.
www.gelsenkirchen.de