Orte

Städtische Galerie Iserlohn

Die Räume der Städtischen Galerie Iserlohn befinden sich im Von-Scheiblerschen Haus. 1773 ließ der wohlhabende Tuchhändler Johann Rupe das repräsentative, siebenachsige Palais an dieser Stelle errichten. Der markante, kubische Umriss, die flache Mittellisene und
der Wechsel zwischen rauem Bruchsteinmaterial und glatten Fenster- und Türgewänden, prägt das Erscheinungsbild des klassizistischen Gebäudes bis heute. Seit 1995 nutzt die Städtische Galerie das EG und
OG für Ausstellungen. Das Kulturbüro und weitere städtische Büros sind im 2. OG untergebracht. Der ehemalige Gewölbekeller des herrschaftlichen Hauses wird gastronomisch genutzt, ebenso
der Innenhof.

Zu dem repräsentativen Ensemble der einheitlich aus gelblich-sandigem Bruch- und Haustein errichteten Bauten gehörte auch das stadtseitig gelegene Lager- und Wohnhaus, mit seinem Torbogen, dem sog. "Nolten". Ein weiterer Teil des ursprünglichen Ensembles ist das alte Kutscherhaus. Heute sind darin Nebenräume der Galerie und der Förderverein Bürgerradio FÖLOK e.V. untergebracht, das EG wird gastronomisch genutzt. Ähnlich dem geschwungenen Dach des Kutscherhauses kann man sich auch das ehemalige Dach des Von-Scheiblerschen Hauses vorstellen.

Die Städtische Galerie Iserlohn hat sich mittlerweile einen überregionalen Ruf als guter Ausstellungsort mit den Schwerpunkten Fotografie und moderne Kunst erworben. Auf zwei Etagen mit insgesamt rund 350 m2 Fläche werden nicht nur Gemälde, Fotografien, Skuplturen usw. präsentiert. Die Galerie dient als Austragungsort musikalischer Darbietungen ebenso wie für VHS-Vorträge sowie als Veranstaltungsort stilvoller Feierlichkeiten.

Adresse

Städtische Galerie Iserlohn
Theodor-Heuss-Ring 24
58636 Iserlohn

Telefon: (02371) 2 17 19 40

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: https://www.iserlohn.de/kultur/staedtische-galerie/

Anfahrt

Anfahrt mit dem Zug:

Vom Bahnhof Iserlohn ist die Städtische Galerie Iserlohn in ca. 10 min Fußweg (750m) zu erreichen.