Europäischer Preis für Kriminalliteratur

Ausschreibung Krimipreis 2020/21

Bereits zum siebten Mal lobt Europas größtes internationales Krimifestival "Mord am Hellweg" den Europäischen Preis für Kriminalliteratur (Ripper Award) für 2020/21 aus. Dieser Preis, der mit 11.111 Euro dotiert ist, soll die literarische Bedeutung des Krimi-Genres in Europa betonen und wird für das Gesamtwerk des Autors/der Autorin vergeben. Die Autorinnen und Autoren Henning Mankell (Schweden), Håkan Nesser (Schweden), Fred Vargas (Frankreich), Jussi Adler-Olsen (Dänemark), Sebastian Fitzek (Deutschland), Arne Dahl (Schweden) und Simon Beckett (Großbritannien) sind bisherige PreisträgerInnen.

Verlage, literarische Einrichtungen, LektorInnen, Agenturen, KrimiautorInnen, KrimijournalistInnen, BloggerInnen, LiteraturvermittlerInnen und -fördererInnen Europas sind berechtigt, Kandidatinnen und Kandidaten für den Preis bis zum Stichtag 11. April 2019 vorzuschlagen. Eigenbewerbungen sind nicht zulässig.

Vorschlagsberechtigte werden gebeten, ihre Vorschläge per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden. Bio-Bibliographische Daten der Autorin/des Autors und ggf. eine Pressemappe sind zunächst für die Einreichung eines Vorschlags ausreichend.

Weitere Informationen zum Preis entnehmen Sie bitte der Ausschreibung:
pdfAusschreibung Europäischer Preis für Kriminalliteratur 2020/21
pdflimited tendering European Crime Fiction Star Award 2020/21