Kalender

MI, 02.11., 19:30 Uhr Spionagenacht

Mit dem Spiegel-Bestseller Autor Titus Müller und dem Journalisten und Autor Hartmut Palmer taucht das Publikum in der historischen Kulisse der Wasserburg Haus Opherdicke in ein Stück deutsch-deutsche Nachkriegsgeschichte ein; genauer gesagt in die Zeit des vierten Kanzlers der Bundesrepublik Deutschlands, der mit seinem Charisma viele Deutsche verzauberte. Als erster sozialdemokratischer Kanzler Deutschlands kämpfte Willy Brandt gegen die NS-Diktatur, trug als Bundeskanzler zu einer Entspannung der Ostpolitik bei und erhielt den Friedensnobelpreis. Titus Müller liest aus seinem neuem Krimi "Das zweite Geheimnis", der zweite Teil der Triologie um die in Ostberlin lebende Spionin des Bundesnachrichtendienstes Ria Nachtmann. Der Fortsetzungsroman vermittelt mit viel Liebe zum Details Insiderwissen über die Regierungszeit Brandt und die Beziehung zwischen DDR und BRD, all das eingebettet in ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel. Auch Hartmut Palmer widmet sich in "Verrat am Rhein" dem großen Kanzler. Als Korrespondent hat Palmer insgesamt fast ein halbes Jahrhundert lang deutsche Politiker in Bonn und Berlin, darunter alle Kanzler von Willy Brandt bis zu Angela Merkel hautnah miterlebt. An diesem Abend gewährt er spannende Einblicke in das Jahr 1972 und das Misstrauensvotum, das Brandt stürzen sollte und schickt seine Protagonisten, den Journalisten Kurt Zink, auf die Jagd nach dem wahren Grund für das Votum und dem damaligen Strippenzieher. Mordsspannung garantiert! Musik: Jörg Budde. Moderation: Volker Stephan (Kulturjournalist).

Zu Titus Müllers "Das zweite Geheimnis" (05/22):
Zwischen Ost und West: Zwölf Jahre nach dem Mauerbau führt Ria Nachtmann ein weitgehend angepasstes Leben in Ostberlin. Niemand würde vermuten, dass sie einst als Spionin für den Bundesnachrichtendienst aktiv war. Nur eines hat die Jahre überdauert: ihre Liebe zu Jens, einem westdeutschen Journalisten. Doch Verbindungen mit dem Klassenfeind sind streng verboten. Als Ria ein geheimes Treffen arrangiert, wird sie bereits beobachtet. Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ...

Zu Hartmut Palmers "Verrat am Rhein" (02/22):
Kurt Zink und das Misstrauensvotum gegen Willy Brandt: Für viel Geld soll der Journalist Kurt Zink die Biografie des ehemaligen Stasi-Offiziers Alexander Bock schreiben. Dieser rühmt sich, Willy Brandt beim Misstrauensvotum 1972 vor dem Sturz bewahrt zu haben. Zink misstraut den bisherigen Erzählungen. Er findet heraus, was jahrzehntelang verschleiert wurde: Das Misstrauensvotum war Teil eines parteiinternen Machtkampfes, einer Intrige gegen Rainer Barzel. Der CDU-Vorsitzende sollte als Kanzler verhindert werden. Aber wer steckte dahinter?

Location

Haus Opherdicke
Dorfstraße 29
59439 Holzwickede

Web: www.kreis-unna.de/nocache/hauptnavigation/freizeit/ausflugsziele/haus_opherdicke.html

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de