Kalender

SA, 24.09., 19:30 Uhr I. L. Callis - !!! Abgesagt !!!

Die gebürtige Italienerin I. L. Callis, aufgewachsen in Berlin und Paris, gehört gegenwärtig zu den innovativsten Autorinnen im Krimi-Genre. Nicht umsonst war sie 2019 für den Crime Cologne Award nominiert. Bei ihren bisherigen Veröffentlichungen handelt es sich um packende Thriller, die brisante Themen aufgreifen und einen von Beginn an fesseln.

Und auch ihre exklusiv im Rahmen der "Mord am Hellweg X"-Anthologie für Selm verfasste Kurzgeschichte "Das Judengrab von Selm" beschäftigt sich mit brisanten Themen. Es geht um deutsch-jüdische Geschichte, es geht um Gier und es geht um Rache. Im besonderen Ambiente der Alten Synagoge von Selm erwartet Sie ein spannender Abend voller politischer und persönlicher Intrigen.

Hinweis: Hinweis: Die Veranstaltung war ursprünglich für den 26.09.2020 und dann für den 25.09.2021 geplant, musste aber aufgrund der Pandemie verschoben werden. Bereits erstandene Tickets behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin, sofern sie 2021 nicht für den Besuch der Veranstaltung mit Max Bentow eingelöst wurden.

Zu: "Im Jahr der Finsternis" (2019):
Europa im Fadenkreuz.
Am Vorabend der Wahlen zum Europaparlament. Anwalt Viktor Hellberg regelt den Nachlass seiner Mutter, einer ehemaligen Pressefotografin, als seine sechzehnjährige Tochter verschwindet. Die Entführer verlangen Dokumente aus dem Besitz seiner Mutter, sonst wird das Mädchen sterben. Für Hellberg beginnt eine verzweifelte Suche, die ihn von Berlin bis nach Wien führt. Dabei gerät er in das Netzwerk einer Organisation, die sich die Zerstörung der Demokratie zum Ziel gesetzt hat - und ein Attentat auf einen der populärsten Männer der Welt plant. Hellberg erkennt: Nicht nur das Leben seiner Tochter steht auf dem Spiel, sondern die Zukunft Europas.

Mitwirkende

Deutsche Autoren

Location

Alte Synagoge
Synagogenweg
59379 Selm

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de