Kalender

MI, 12.10., 19:30 Uhr Schwedische Nacht

Ein mörderisches Mutter-Tochter-Gespann erwartet die Gäste an diesem Abend in Soest. Viveca Sten wurde mit ihrer Sandhamn-Krimireihe, die erfolgreich für das ZDF verfilmt wurde, weltweit bekannt. Heute zählt sie zu einer der bekanntesten Krimiautorinnen Schwedens. In Soest präsentiert sie ihren aktuellen Thriller. Ihre Tochter Camilla Sten, mit der sie bereits mehrere Bücher gemeinsam schrieb, veröffentlichte 2020 mit "Das Dorf der toten Seelen" ihr Thrillerdebüt und trat damit endgültig in ihre Fußstapfen. Mit "Das Haus der stummen Toten" erscheint 2022 Camilla Stens zweiter Thriller - spannend, unheimlich und eiskalt. Hochspannung pur ist an diesem Abend garantiert! Deutsche Lesestimme: N.N. Moderation: N.N.

Zu Camilla Sten: "Das Haus der stummen Toten":
Spannend, unheimlich, eiskalt - die neue Generation der schwedischen Bestsellerautorinnen

Als Eleanor ihrer Großmutter Vivianne auf deren Drängen hin einen Besuch abstattet, findet sie diese ermordet vor. Zwar sieht sie den Täter noch kurz, kann ihn aber aufgrund ihrer Gesichtserkennungsschwäche nicht beschreiben. Bald erfährt sie, dass sie von ihrer Großmutter einen Hof namens Solhöga geerbt hat, von dem sie noch nie zuvor etwas gehört hat. Zusammen mit ihrem Freund fährt Eleanor zu dem Anwesen. Dort geschehen mysteriöse Dinge, und kurz darauf finden sie den Gutsverwalter tot in der Jagdhütte. Als sie den Hof verlassen wollen, ist die Zufahrt versperrt. Sie sind aufgrund eines Schneesturms auf Solhöga gefangen. Wer ist hinter ihnen her? Was hat es mit diesem Hof auf sich? Können sie lebend entkommen?

Veranstaltungskarten

Karten/Infos: i-Punkt Unna (02303) 10 37 77, Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 und in unserem pretix-Ticketshop.

Ticketpreise
Vorverkauf: 18,90 € / ermäßigt* 16,90 €
Abendkasse: 23,00 € / ermäßigt* 20,00 €

Hier gelangen Sie zum pretix-Ticketshop von "Mord am Hellweg". Hier geht es direkt zum Ticketkauf für die Schwedische Nacht.

Bitte beachten Sie, dass auf jede Bestellung zusätzlich eine Systemgebühr von 2,5 % erhoben wird. Für den evtl. Versand von Karten erheben wir eine zusätzliche Versand- und Bearbeitungsgebühr von 3,00 Euro.

Selbstverständlich hoffen wir zuversichtlich, dass unser Festival 2022 endlich unter Normalbedingungen stattfinden kann, zumindest im Herbst, wenn das Hauptprogramm über die Bühne gehen soll. Noch sind aber Unsicherheiten zu bedenken, insbesondere, aber nicht nur, für unsere Specials im März. Bitte beachten Sie daher, dass alle Veranstaltungen aktuell unter Pandemievorbehalt stehen und Ortsverschiebungen, Absagen und Veranstaltungsverschiebungen aufgrund pandemiebedingter Beschränkungen möglich sein können, deshalb sind auch noch personalisierte Angaben etc. notwendig. Bei Absage/Verschiebung ist Ticketstornierung möglich. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über die jeweilig geltenden Coronaschutzverordnungen und damit verbundene (unter Umständen je nach Pandemielage wechselnde Einlassbestimmungen 3G, 2G, 2G+ oder anderes, falls es noch Beschränkungen gibt). Mit dem Kartenkauf stimmen Sie diesen jeweils geltenden Bedingungen zu, die Sie spätestens ca. eine Woche vor der Veranstaltung auf dieser Seite finden können und sich an gesetzlichen Vorgaben oder Verordnungen orientieren. Alle Informationen zum Ticketkauf finden Sie nachstehend unter "ACHTUNG", ausführliche Details hier. Alle dort zu findenden Informationen sind auch Bestandteil unserer Geschäftsbedingungen, die Sie mit dem Kauf des/der Ticket(s) akzeptieren.

ACHTUNG! Aufgrund der unsicheren Pandemielage auch 2022 verkaufen wir Tickets derzeit nur personalisiert (mit ggf. Vorlage vom Impf- oder Genesenennachweis etc. und Ausweispflicht bei der Veranstaltung) und nur online über unseren Ticketshop bzw. telefonisch oder per Mail beim i-Punkt der Stadt Unna (Tel. 02303 - 10 37 77, derzeit DI bis FR von 10:30 – 16:30 Uhr, SA 10:30 – 14:30 Uhr; E-Mail jederzeit an: zib-i-punkt@stadt-unna.de) oder beim Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. (Tel. 02303 - 96 38 50, MO bis DO, 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr oder FR 09.30 Uhr bis 14.00 Uhr; E-Mail an ticket@mordamhellweg.de). Ob Karten lokal in der jeweiligen Veranstaltungsstadt erworben werden können, entnehmen Sie bitte der obigen Angabe. Sollten sich die Pandemielage entspannen und die Bedingungen für den Ticketerwerb sich ggf. ändern, informieren wir darüber aktuell auf unserer Webseite und mit unseren Social Media-Accounts.

Da heute niemand die Pandemielage für 2022 beurteilen oder gar vorhersagen kann, kann es ggf. zu Absagen oder Teilabsagen bzw. Verschiebung der Veranstaltungen kommen. Selbstverständlich ist eine kostenfreie Rückabwicklung der Karten garantiert, wenn alternative Termine nicht wahrgenommen werden können. Wenn wir auch nicht hoffen, dass dies eintritt, wichtige Details "für alle Fälle" lesen Sie bitte hier.

Mitwirkende

Internationale Autoren

Location

Kulturhaus "Alter Schlachthof" e.V.
Ulrichertor 4
59494 Soest

Web: www.schlachthof-soest.de

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de