Kalender

FR, 08.10., 19:30 Uhr Edith Kneifl

Sie ist Österreichs "Queen of Crime" und ein Urgestein der deutschsprachigen Kriminalliteratur. So erhielt Edith Kneifl 1992 als erste Frau den Friedrich-Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman. Für ihr Engagement in der deutschsprachigen Kriminalliteratur wurde der 1954 in Wels geborenen und heute in Wien lebenden freien Schriftstellerin zudem 2018 der Ehrenglauser verliehen. Zurückblicken kann sie auf zahlreiche Kriminalromane und Kurzgeschichten. An diesem Abend hat sie ihren aktuellen Roman "Dünenzorn" sowie ihre neue Kurzgeschichte mit dem Titel "Die Ahlener West Side Story" im Gepäck, die sie exklusiv im Rahmen der 10. "Mord am Hellweg"-Anthologie für Ahlen verfasst hat. Möglicherweise wird ja die Zeche Westfalen zum Tatort? Seien Sie gespannt und lassen Sie sich überraschen.

Zu "Dünenzorn":
Urlaub mit Adrenalinkick: Laura Mars mischt die kanarische Drogenmafia auf!
Vibrierende Strandpartys und der Geschmack von Gefahr
Laura Mars reist auf die Kanarischen Inseln - aber anstatt sich in den Bikini zu werfen und zwischen Palmen und wildromantischen Schluchten zu entspannen, legt sie sich mit der lokalen Drogenmafia an. Sie ist dem Hilferuf ihres Vaters gefolgt: Seit Jahren schon schreibt Mischa Mars über den florierenden Drogenschmuggel auf den Kanaren. Nun ist Lauras Stiefmutter Ramona verschwunden. Ist sie entführt worden, um sein Schweigen zu erpressen? Auf der Insel La Gomera lässt sich Laura zu einer regenbogenbunten Alt-Hippie-Strandparty hinreißen. Doch der nächste Morgen spült keine Lösung, sondern eine Leiche an. Laura Mars findet sich auf einem Inselhopping der schlimmsten Art wieder! Die taffe Wienerin beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Da schaltet ihr Vater einen alten Freund ein: Privatdetektiv Alfredo Diaz. Dem traut Laura anfangs nicht so recht über den Weg. Bis die beiden gemeinsam auf Teneriffa und Gran Canaria zu ermitteln beginnen - und sich dabei zwischen schwarzem Lavasand, schroffen Landschaften und verlockenden Inselspezialitäten immer
näherkommen …

Veranstaltungskarten

Karten/Infos: i-Punkt Unna (02303) 10 37 77 und Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 oder über pretix.

Ticketpreise
Vorverkauf: 14,90 € / ermäßigt* 12,90 €
Abendkasse: 18,00 € / ermäßigt* 16,00 €

Hier gelangen Sie zum pretix-Ticketshop von "Mord am Hellweg". Hier geht es direkt zum Ticketkauf für die Veranstaltung mit Edith Kneifl.

Bitte beachten Sie, dass auf jede Bestellung zusätzlich eine Systemgebühr von 2,5 % erhoben wird. Für den evtl. Versand von Karten erheben wir eine zusätzliche Versandgebühr von 2,50 Euro.

Selbstverständlich hoffen wir zuversichtlich, dass im Herbst unser "Mörderisches Intermezzo" einigermaßen unter Normalbedingungen stattfinden kann. Bitte beachten Sie dennoch, dass alle Veranstaltungen aktuell unter Pandemievorbehalt stehen und Ortsverschiebungen, Absagen und Veranstaltungsverschiebungen aufgrund pandemiebedingter Beschränkungen möglich sein können. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über die Einlassbestimmungen und inwiefern es ggf. notwendig ist geimpft, genesen oder getestet zu sein. Mit den Kartenkauf stimmen Sie diesen ggf. (später) geforderten Bedingungen zu. Diese Infos finden Sie spätestens ab ca. eine Woche vor der Veranstaltung auf www.mordamhellweg.de. Die wesentlichen Informationen zum Ticketkauf finden Sie nachstehend unter "ACHTUNG", ausführliche Details hier. Alle dort zu findenden Informationen sind auch Bestandteil unserer Geschäftsbedingungen, die Sie mit dem Kauf des/der Ticket(s) akzeptieren.

ACHTUNG! Aufgrund der Pandemielage können Tickets derzeit nur personalisiert (mit Ausweispflicht bei der Veranstaltung) und nur online über unseren Ticketshop bzw. telefonisch oder per Mail beim i-Punkt der Stadt Unna (Tel. 02303 - 10 37 77,derzeit DI bis FR von 10:30 – 16:30 Uhr, SA 10:30 – 14:30 Uhr; E-Mail jederzeit an: zib-i-punkt@stadt-unna.de) oder beim Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. (Tel. 02303 - 96 38 50, MO bis DO, 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr oder FR 09.30 Uhr bis 14.00 Uhr; E-Mail an ticket@mordamhellweg.de) bestellt werden. Zurzeit können Karten lokal in der jeweiligen Veranstaltungsstadt leider nicht erworben werden. Sollte sich die Pandemielage entspannen, informieren wir auf unserer Webseite und mit unseren Social Media-Accounts darüber, ab wann wo ggf. lokal Karten zu erwerben sind.

Da heute niemand die Pandemielage für den Herbst beurteilen oder gar vorhersagen kann, kann es ggf. zu Absagen oder Teilabsagen bzw. Verschiebung der Veranstaltungen kommen. Selbstverständlich ist eine kostenfreie Rückabwicklung der Karten garantiert, wenn alternative Termine nicht wahrgenommen werden können. Wenn wir auch nicht hoffen, dass dies eintritt, wichtige Details "für alle Fälle" lesen Sie bitte hier.

Mitwirkende

Internationale Autoren

Location

Grubenwehr-Museum
Zeche Westfalen 1
59229 Ahlen

Telefon: (02382) 6 50 19

Web: www.zechewestfalen.de/index.php?id=52

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de