Kalender

SA, 25.09., 19:30 Uhr I. L. Callis - !!! vorerst ausverkauft !!!

Die gebürtige Italienerin I. L. Callis, aufgewachsen in Berlin und Paris, gehört gegenwärtig zu den innovativsten Autorinnen im Krimi-Genre. Nicht umsonst war sie 2019 für den Crime Cologne Award nominiert. Bei ihren bisherigen Veröffentlichungen handelt es sich um packende Thriller, die brisante Themen aufgreifen und einen von Beginn an fesseln. So auch ihr Krimidebüt "Das Alphabet der Schöpfung". Darin spielt ein Biotech-Unternehmen mit der Schöpfung und Journalist Alexander Lindahl sieht sich mit der Frage konfrontiert, wo unsere ethischen Grenzen liegen, wenn es um die Möglichkeiten der Gentechnik geht. Ein faszinierender Roman, der einen fesselnden Blick hinter die Kulisse der Wissenschaft wirft! Auch ihre exklusiv im Rahmen der "Mord am Hellweg X"-Jubiläumsanthologie verfasste Kurzgeschichte "Das Judengrab von Selm" beschäftigt sich mit brisanten Themen. Es geht um deutsch-jüdische Geschichte, es geht um Gier und es geht um Rache. Im schönen altehrwürdigen Ambiente der Alten Synagoge entführt Callis ins Jahr 1958 und lässt einen vermeintlichen Kriegsversehrten in das Dorf zurückkehren, aus dem er zwanzig Jahre zuvor vertrieben wurde.

Die Veranstaltung wird ggf. kurzfristig Corona-bedingt in das Bürgerhaus der Stadt Selm verlegt. Die Veranstaltung war ursprünglich für den 26.09.2020 geplant, musste aber aufgrund der Pandemie verschoben werden. Bereits erstandene Tickets behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin.

Zu "Das Alphabet der Schöpfung":
Ein Biotech-Unternehmen spielt mit der Schöpfung.Journalist Alexander Lindahl bekommt das lukrative Angebot, ein Buch über das aufstrebende Gentechnik- Unternehmen Phoenix zu schreiben. Zunächst ist er von den kühnen Zukunftsvisionen der Firma fasziniert, alles scheint möglich. Doch dann stößt er auf ein geheimes Hybrid-Forschungsprogramm, und die glänzende Fassade stürzt in sich zusammen. Phoenix überschreitet auf eine nie geahnte Weise die Grenzen der Ethik, und bald merkt Lindahl: Nicht nur sein eigenes Leben, sondern die Zukunft der menschlichen Spezies steht auf dem Spiel.

Veranstaltungskarten

Karten/Infos: i-Punkt Unna (02303) 10 37 77 und Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 oder über pretix.

!!! VORERST AUSVERKAUFT !!! Für die Veranstaltung mit I.L. Callis sind aktuell keine Karten mehr verfügbar, da das Kartenkontingent pandemiebedingt noch eingeschränkt ist. Sie können sich im Ticketshop bei pretix aber auf eine Warteliste setzen lassen. Sofern sich die Lage entspannen sollte, werden weitere Ticketkontingente freigegeben. In diesem Fall benachrichtigen wir zuerst die Personen, die auf den Wartelisten bei pretix stehen.

Ticketpreise
Vorverkauf: 14,50 € / ermäßigt* 12,50 €
Abendkasse: 18,00 € / ermäßigt* 16,00 €

Hier gelangen Sie zum pretix-Ticketshop von "Mord am Hellweg". Hier geht es direkt zum Ticketkauf für die Veranstaltung mit I. L. Callis

Bitte beachten Sie, dass auf jede Bestellung zusätzlich eine Systemgebühr von 2,5 % erhoben wird. Für den evtl. Versand von Karten erheben wir eine zusätzliche Versandgebühr von 2,50 Euro.

Selbstverständlich hoffen wir zuversichtlich, dass im Herbst unser "Mörderisches Intermezzo" einigermaßen unter Normalbedingungen stattfinden kann. Bitte beachten Sie dennoch, dass alle Veranstaltungen aktuell unter Pandemievorbehalt stehen und Ortsverschiebungen, Absagen und Veranstaltungsverschiebungen aufgrund pandemiebedingter Beschränkungen möglich sein können. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über die Einlassbestimmungen und inwiefern es ggf. notwendig ist geimpft, genesen oder getestet zu sein. Mit den Kartenkauf stimmen Sie diesen ggf. (später) geforderten Bedingungen zu. Diese Infos finden Sie spätestens ab ca. eine Woche vor der Veranstaltung auf www.mordamhellweg.de. Die wesentlichen Informationen zum Ticketkauf finden Sie nachstehend unter "ACHTUNG", ausführliche Details hier. Alle dort zu findenden Informationen sind auch Bestandteil unserer Geschäftsbedingungen, die Sie mit dem Kauf des/der Ticket(s) akzeptieren.

ACHTUNG! Aufgrund der Pandemielage können Tickets derzeit nur personalisiert (mit Ausweispflicht bei der Veranstaltung) und nur online über unseren Ticketshop bzw. telefonisch oder per Mail beim i-Punkt der Stadt Unna (Tel. 02303 - 10 37 77,derzeit DI bis FR von 10:30 – 16:30 Uhr, SA 10:30 – 14:30 Uhr; E-Mail jederzeit an: zib-i-punkt@stadt-unna.de) oder beim Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. (Tel. 02303 - 96 38 50, MO bis DO, 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr oder FR 09.30 Uhr bis 14.00 Uhr; E-Mail an ticket@mordamhellweg.de) bestellt werden. Zurzeit können Karten lokal in der jeweiligen Veranstaltungsstadt leider nicht erworben werden. Sollte sich die Pandemielage entspannen, informieren wir auf unserer Webseite und mit unseren Social Media-Accounts darüber, ab wann wo ggf. lokal Karten zu erwerben sind.

Da heute niemand die Pandemielage für den Herbst beurteilen oder gar vorhersagen kann, kann es ggf. zu Absagen oder Teilabsagen bzw. Verschiebung der Veranstaltungen kommen. Selbstverständlich ist eine kostenfreie Rückabwicklung der Karten garantiert, wenn alternative Termine nicht wahrgenommen werden können. Wenn wir auch nicht hoffen, dass dies eintritt, wichtige Details "für alle Fälle" lesen Sie bitte hier.

Mitwirkende

Deutsche Autoren

Location

Alte Synagoge
Synagogenweg
59379 Selm

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de