Kalender

DI, 13.10., 19:30 Uhr Jussi Adler-Olsen

Wird verschoben - Datum folgt

Einer der ganz Großen Stars der Krimiszene ist wieder einmal bei "Mord am Hellweg" zu Gast! Mit seiner Figur, dem Detektiv Carl Mørck vom Dezernat Q, erschuf er vor über zwölf Jahren einen Charakter, der mit Polizeikompetenz, (Selbst-)Ironie und Satire kombiniert mit einer Portion Humor beim Publikum punktete. Seitdem erobert Jussi Adler-Olsen die Bestsellerlisten im Sturm. Nach Gelsenkirchen bringt der Träger des Europäischen Krimipreises den aktuellen, achten Fall für Carl Mørck mit: OPFER 2117. Schauspieler Peter Lohmeyer (Das Wunder von Bern) übernimmt wie gewohnt kongenial den deutschen Lesepart. Moderation: Margarete von Schwarzkopf (Kulturjournalistin, u.a. NDR und DR).

"Opfer 2117":
Der achte Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q.
An Zyperns Küste wird eine tote Frau aus dem Nahen Osten angespült: Auf der "Tafel der Schande" in Barcelona, wo die Zahl der im Meer ertrunkenen Flüchtlinge angezeigt wird, ist sie "Opfer 2117". Doch sie ist nicht ertrunken, sondern ermordet worden. Kurz darauf beschließt der 22-jährige Alexander in Kopenhagen, Rache zu nehmen für "Opfer 2117", dessen Foto durch die Medien ging. Bis Level 2117 spielt er sein Game "Kill Sublime" - dann will er wahllos morden. Als Assad vom Sonderdezernat Q das Bild der toten Frau zu Gesicht bekommt, bricht er zusammen. Denn er kannte sie nur zu gut. Ein hochemotionaler Fall für Carl Mørcks Team, der nicht nur Assad an seine Grenzen bringt.

Mitwirkende

Internationale Autoren

Moderationen

Schauspieler

Location

Hans-Sachs-Haus
Ebertstraße 11
45879 Gelsenkirchen

Web: www.hsh-ge.de

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de