Kalender

DO, 01.10., 19:30 Uhr Friedrich Ani

Wird verschoben - neuer Termin ist der 30.09.2021

Mit seinen Tabor-Süden-Romanen wurde Friedrich Ani berühmt. Sieben Mal erhielt er bereits den deutschen Krimipreis! Für das Drehbuch zu seinem Bestseller "Kommissar Süden und der Luftgitarrist" erhielt er sogar den Grimme-Preis. In seinem brandneuen Krimi "All die unbewohnten Zimmer" lässt er seine berühmten Falllöser zum ersten Mal im Quartett ermitteln. Zu den altbekannten Ermittlern Süden, Ex-Mönch Polonius Fischer und Altkommissar Jakob Franck stößt die Münchener Beamtin mit syrischen Wurzeln Fariza Nasri. Als ein Streifenpolizist ermordet wird, sind die unterschiedlichen Methoden und Erfahrungen der vier gefragt. Denn mögliche Zeugen schweigen und der Fall droht, angeheizt vom rechten Rand, zu einer gesellschaftlichen und politischen Grundsatzdebatte auszuarten. Brandaktuell und hochspannend! Damit aber noch nicht genug, denn bald soll auch Werl zum Tatort eines neuen Ani-Kriminalfalls werden. Für die "Mord am Hellweg X"-Anthologie schrieb der Bestsellerautor nämlich exklusiv eine mörderische Kurzgeschichte rund um Werl. Welchem Werler es dabei an den Kragen geht, erfahren Sie an diesem Abend.

"All die unbewohnten Zimmer":
"Die Vier" müssen im neuen Roman von Friedrich Ani aktiv werden: Polonius Fischer (der ehemalige Mönch), Tabor Süden (der zurückgekehrte Verschwundenensucher), Jakob Franck (der pensionierte Kommissar, immer noch Überbringer der schlimmsten Nachricht) und Fariza Nasri (Beamtin mit syrischen Wurzeln, erlöst von der Verbannung in die Provinz). Alle wenden ihre einzigartigen Methoden auf, um die Ermordung einer Frau und die Erschlagung eines Streifenpolizisten aufzuklären.

Die Todesfälle erregen größte Aufmerksamkeit, weil sie gesellschaftliche und politische Debatten (ausgehend vom rechten Rand) über die unfähige Polizei, Flüchtlingskinder, Ost- und Westdeutschland, "das System" anfachen.

Deshalb kämpfen "die Vier" mit möglichen Hinweisen auf die Täter, Zeugen, die nichts gesehen haben wollen, suchen nach Vermissten, die zur Aufklärung beitragen (sollten), sind konfrontiert mit falschen Geständnissen. Nachfolgeverbrechen können sie dabei zunächst nicht verhindern - bis die unterschiedlichen Fahndungsmethoden "der Vier" den Zufall in Notwendigkeit überführen.

Veranstaltungskarten

Karten/Infos: Stadtbücherei Werl (02922) 97 41 0, i-Punkt Unna (02303) 10 37 77, Westf. Literaturbüro in Unna e.V. (02303) 96 38 50 und an allen HellwegTicket-VVK-Stellen.

Ticketpreise
Vorverkauf: 14,90 € / ermäßigt* 12,90 €
Abendkasse: 17,00 € / ermäßigt* 15,00 €

Wird verschoben - neuer Termin ist der 30.09.2021

Hier finden Sie eine Liste aller bereits verschobenen Termine. Informationen zur Ticketgültigkeit oder Ticketrückabwicklung können Sie hier einsehen.

Der Ticketshop bleibt vorerst geschlossen.

Mitwirkende

Deutsche Autoren

Location

Stadtbücherei Werl
Steinerstraße 30
59457 Werl

Telefon: (02922) 9741-0

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: https://www.werl.de/freizeit-tourismus-kultur/kultur-und-bildungseinrichtungen/stadtbuecherei/

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de