Kalender

DO, 01.10., 19:30 Uhr Bernhard Aichner

Wird verschoben - neuer Termin ist der 30.09.2021

Mit seiner Totenfrau-Trilogie stand der Innsbrucker Schriftsteller und Fotograf monatelang an der Spitze der Bestsellerlisten. Die Romane wurden in 16 Länder verkauft, u.a. auch nach USA und England. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Mit seinen Thrillern "Bösland" und "Der Fund" setzt Aichner seine Erfolgsgeschichte fort. Der Ausnahmeautor hat an diesem Abend auch seine exklusiv für die "Mord am Hellweg X"-Anthologie verfasste Kurzgeschichte im Gepäck, die mit Yves Kleins berühmten "Blau" zu tun haben wird. Daher liest Bernhard Aichner auch im Foyer des "Musiktheater im Revier". Das Gelsenkirchener Opernhaus, einer der schönsten modernen Theaterbauten überhaupt, beheimatet nämlich mit den berühmten blauen Schwammreliefs die größten Werke, die Yves Klein je schuf!

"Der Fund":
Warum musste Rita sterben? Wer hat die Supermarktverkäuferin, die doch nie jemand etwas zuleide getan hat, auf dem Gewissen? Hat die 53-jährige wirklich ihr Todesurteil unterschrieben, als sie eines Tages etwas mit nach Hause genommen hat, was sie besser im Laden gelassen hätte? Offiziell ist der Fall abgeschlossen - aber da ist einer, der nicht aufgibt. Ein Polizist, der scheinbar wie besessen Fragen stellt - und Ritas Tod bis zum Ende nicht akzeptieren will...

Mitwirkende

Internationale Autoren

Location

Musiktheater im Revier
Kennedyplatz
45881 Gelsenkirchen

Web: www.musiktheater-im-revier.de/Start/

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de

Anreise mit dem Auto / Fahrrad:

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

nächstgelegene Haltestelle: "Musiktheater"