Kalender

SO, 28.10., 19:30 Uhr Petros Markaris

Mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann Petros Markaris erst Mitte der neunziger Jahre und wurde damit international erfolgreich. Der Verfasser von Theaterstücken und Schöpfer einer Fernsehserie, war Co-Autor von Theo Angelopoulos und hat deutsche Dramatiker wie Brecht und Goethe ins Griechische übertragen. Er gewann zahlreiche europäische Preise und wurde gerade durch seine "Kostas Charitos"-Romane bekannt. Der mittlerweile dreizehnte Kriminalroman mit dem schrulligen Ermittler Charitos führt ihn an einen malerischen Urlaubsort. Doch zurück in Athen erwartet den Kommissar ein brutaler Fall, der den akademischen Betrieb eines Unicampus in Atem hält. Seien Sie dabei, denn "Markaris' Kommissar Kostas Charitos hat längst Kultstatus" (Welt am Sonntag, Berlin). Moderation: Günter Keil.

Zu "Drei Grazien - Ein Fall für Kostas Charitos":
Charitos und Ferien? Wann gab es das zuletzt? Doch nun zieht es Kostas und Adriani nach Epirus. In ihrer Pension lernen sie die "drei Grazien" kennen, die für jeden Ausflug zu haben sind und auch mal aus dem Kaffeesatz die Zukunft weissagen - eine rosige, was Familie Charitos betrifft. Zurück in Athen erwartet den Kommissar jedoch ein brutaler Fall. Ein Uni-Professor wurde vergiftet. Der akademische Betrieb ist marode bis ins Mark. Rosige Aussichten? Hier leider nicht.

Mitwirkende

Internationale Autoren

Moderationen

Location

Gerd-Bucerius-Saal im Heinrich-von-Kleist-Forum
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de