Kalender

SO, 14.10., Galeriezugang + Vortrag 17:15 Uhr, Lesung 18:00 Uhr Blind Crime Date

Herzrasen garantiert! Zum ersten Mal lädt "Mord am Hellweg" zu attraktiven Blind Crime Dates ein. Es erwarten Sie ein kulturell-visuelles Erlebnis und eine aufregende Überraschungslesung an einem verführerisch musealen Ort. Der Clou: Die "kriminellen" Gäste bleiben zuvor geheim. Sie sichern sich ein Ticket und erwarten voller Spannung Ihr geheimnisvolles Tête-à-tête. Wen werden Sie kennelernen - den Freiburger Sascha Berst-Frediani, den Hamburger Henrik Siebold, das Bremer Autorenduo Marita und Jürgen Alberts, den gebürtigen Hamburger Tibor Rode oder die Rheinländer Peter Gallert und Jörg Reiter? Oder vielleicht jemand anderen?

Aber was wäre ein reizvolles Rendezvous ohne den passenden Ort? Erleben Sie die kriminell-rasante Überraschungslesung in der Städtischen Galerie Iserlohn, die sich als Ausstellungsort mit den Schwerpunkten Fotografie und moderne Kunst überregional einen exzellenten Ruf erworben hat. Im Von-Scheiblerschen Haus, einem siebenachsigen Palais aus dem 18. Jahrhundert, genießen Sie einen exklusiven Einführungsvortrag zur neuesten Ausstellung "Annelise Kretschmer. Entdeckungen. Photographien 1922-1975" (im Eintritt inbegriffen). Lassen Sie sich von den Werken dieser bedeutenden Dortmunder Porträtfotografin verführen, die sich als eine der ersten Fotografinnen in Deutschland mit einem eigenen Atelier selbstständig gemacht hat. Ebenso verführerisch: Die darauf folgende Überraschungslesung. Trauen Sie sich und lassen Sie sich auf ein Blind Crime Date ein!
Moderation: Matthias Bongard (Kulturjournalist aus Hörfunk und Fernsehen).

Ausstellung: "Annelise Kretschmer. Entdeckungen. Photographien 1922-1975"
Annelise Kretschmer war eine bedeutende Dortmunder Porträtfotografin. Sie gehörte zu den ersten Fotografinnen in Deutschland, die sich mit einem eigenen Atelier selbstständig gemacht haben. U.a. war sie mit Paula Modersohn-Becker befreundet. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Käthe-Kollwitz-Museum, Köln, dem Museum Böttcherstraße, Bremen und der Städtischen Galerie Iserlohn. Die gleichnamige Publikation ist im Emons Verlag erschienen.
Die Ausstellung läuft zwischen dem 06.09. und dem 27.10.2018 (www.anneliese-kretschmer-ausstellung.de).

Location

Städtische Galerie Iserlohn
Theodor-Heuss-Ring 24
58636 Iserlohn

Telefon: (02371) 2 17 19 40

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: https://www.iserlohn.de/kultur/staedtische-galerie/

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de

Anreise mit dem Auto / Fahrrad:

Anfahrt mit dem Zug:

Vom Bahnhof Iserlohn ist die Städtische Galerie Iserlohn in ca. 10 min Fußweg (750m) zu erreichen.