Kalender

SA, 06.10., 19:30 Uhr Klaus-Peter Wolf - !!! TICKETALARM !!!

Entführte Frauen, ein Psychopath auf der Flucht und eine Kommissarin, die gleich in zwei Fällen ermittelt: Bestsellerautor und Krimistar Klaus-Peter Wolf verspricht mit seinen aktuellen Ostfriesenkrimis "Ostfriesenfluch" und "Totentanz am Strand" wieder Hochspannung pur! Klaus-Peter Wolfs Bücher sind bisher in 24 Sprachen übersetzt und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Freuen Sie sich auf die zwei neuen Krimis und lauschen Sie "Bettina Göschl und Komplizen", die mit "kriminellen" Songs rund um Klaus-Peter Wolfs Ostfriesenkrimis dem Publikum einheizen!

Zu "Ostfriesenfluch":
Spannend, raffiniert und tief verwurzelt in einer einzigartigen Landschaft - der neue Krimi um Ostfrieslands berühmteste Kommissarin Ann Kathrin Klaasen:
Er entführt Frauen, aber er tötet sie nicht. Er stellt noch nicht einmal eine Lösegeldforderung. Er schickt nur ein Paket mit den Kleidungsstücken der Betroffenen. Das löst Panik aus, denn niemand versteht, was er will. Sind die Frauen wirklich entführt worden, oder sind sie abgehauen, weil sie ihrem Leben eine neue Richtung geben wollten? Hier zerstört einer systematisch glückliche Beziehungen, denkt sich Ann Kathrin. Sie scheint zu ahnen, worauf es der Entführer abgesehen hat. Aber wie kann sie ihn fassen?
Ein psychopathischer Täter, der das Glück der anderen zerstören will: Perfide und raffiniert zeichnet Nummer Eins-Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf das Psychogramm einer verwundeten Seele.

Zu "Totentanz am Strand":
Der zweite Band der neuen Serie von Nummer 1-Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf: Der gefährlichste Mann der Republik heißt Dr. Bernhard Sommerfeldt. Er ist aus Ostfriesland geflohen. Aber Ostfriesland hat auch sie: Ann Kathrin Klaasen, die beste Zielfahnderin in ganz Deutschland. Sie heftet sich an seine Fersen.
"Das ganze Leben ist ein Spiel. Man muss nicht in ein Casino gehen, um daran teilzunehmen. Ich spiele volles Risiko, mit höchstem Einsatz. Aber was kann ich gewinnen? Die Freiheit? Meine Beate? Bekomme ich dann mein altes Leben zurück? Alles würde ich dafür tun! Ja, ich habe Heimweh nach Ostfriesland. Ich möchte mein Leben als Dr. Bernhard Sommerfeldt zurück, zusammen mit meiner Beate. Am liebsten würde ich meine Praxis wieder eröffnen. Menschen behandeln. Den neuen Lover von Beate entsorgen. Am Meer spazieren gehen, der Nordsee lauschen und mich dem Wind aussetzen. Aber dort, wo ich mich am wohlsten fühle, dort, wo ich jetzt am liebsten wäre, ist auch die Gefahr am größten, verhaftet und von Ann Kathrin Klaasen einkassiert zu werden. Und doch: Ich bin ein Mann mit Prinzipien. Es stehen noch einige auf meiner Liste..."

Location

Stiftung PHÄNOMENTA Lüdenscheid
Phänomenta-Weg 1 (ehem. Gustav-Adolf-Straße 9-11)
58507 Lüdenscheid

Web: phaenomenta.de/luedenscheid/

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de

Anreise mit dem Auto / Fahrrad:

Das Gebäude der PHÄNOMENTA befindet sich im bebauten Gewerbe- und Wohngebiet direkt am Bahnhof. Daher sind die Parkmöglichkeiten direkt vor dem Haus rar. Parkmöglichkeiten befinden sich in der Bahnhofsallee - Parkstreifen und ein größerer Parkplatz gegenüber dem Finanzamt (rot-braunes Backsteingebäude). Hier finden Besucherinnen und Besucher auch die Möglichkeit, Elektro-Autos aufzuladen. Die Karten zum Stromtanken werden gegen Pfand am Empfang der PHÄNOMENTA ausgegeben.