Kalender

SA, 06.10., 19:30 Uhr Hellweg trifft Europa

Europas geballte Krimipower in Westfalen. Cilla und Rolf Börjlind gelten nicht nur als Schwedens berühmteste Drehbuchschreiber für Kino und Fernsehen (u.a. Martin Beck-Reihe & Arne-Dahl-Serie). Ihre eigenen Krimis rund um die junge Polizistin Olivia Rönning und den ehemaligen Kriminalkommissar Tom Stilton, der zum Obdachlosen wurde, wurden ebenfalls verfilmt. In Oelde stellen sie den neuen Band ihrer Reihe vor. Roberto Costantini bringt mit dem Thriller "Das Böse vergisst nicht", dem dritten Band der Serie um Commissario Balistreri, italienischen Flair und internationale Intrigen ins wunderschön gelegene Kulturgut Haus Nottbeck nach Oelde. Mitglied der diesjährigen Hauptjury des Europäischen Preises für Kriminalliteratur ist, neben den oben Genannten, auch die international erfolgreiche Bestsellerautorin Nina George, die u.a. unter dem Pseudonym Jean Bagnol gemeinsam mit Jo Kramer die Provence-Krimireihe um den schwarzen Katzen-Ermittler Commissaire Mazan entwickelt hat. Auch sie sorgt an diesem Abend für Hochspannung pur. Musik: Thomas Spies Quartett. Die deutschen Leseparts übernehmen Regina Münch (WDR-Sprecherensemble) sowie der Filmschauspieler Sönke Möhring, der durch seine Rolle in "Inglourious Basterds" bekannt wurde. Moderation: Stefan Keim.

Zu "Das Böse vergisst nicht":
"Das Böse vergisst nicht" ist das fulminante Finale von Costantinis "Trilogie des Bösen", ein atemloser Abgesang, der alle Facetten von Gut und Böse in einem Reigen von Wahrheit und Lüge durcheinanderwirbelt, bis die Grenzen verschwimmen. Sommer 2011: Während in Libyen Bürgerkrieg herrscht, treffen sich in Rom auf einem Luxusschiff internationale Wirtschaftsbosse zu Geheimverhandlungen über den Mittleren Osten. Am nächsten Tag werden eine junge Hostess, die auf dem Schiff arbeitete, und ihre kleine Tochter ermordet aufgefunden. Commissario Balistreri, desillusionierter Chef der Mordkommission, trifft bei den Ermittlungen bald auf alte Bekannte aus seiner libyschen Kindheit, die er in den letzten Winkel seines Bewusstseins verdammt hatte. Durch die Ermittlungen wird er gezwungen, in das von Bomben zerstörte Libyen zurückzukehren und seinem früheren Ich und einer unerträglichen Wahrheit ins Auge zu sehen ...

Mitwirkende

Deutsche Autoren

Internationale Autoren

Musik

Moderationen

Schauspieler

Weitere Mitwirkende

Location

Kulturgut Haus Nottbeck
Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde

Web: www.kulturgut-nottbeck.de

Anreise mit dem Nahverkehr:
Fahrplanauskunft für die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn unter busse-und-bahnen.nrw.de

Anreise mit dem Auto / Fahrrad:

Zwischen Oelde und Reha-Wiedenbrück liegt das Kulturgut Haus Nottbeck. In Stromberg (A61/Beckumerstrasse) in die "Nottbeck"; oder aus Richtung A61/Batenhorsterstrasse in die "Zur Marburg"; durch Bettmann und Weuern, dann linksseitig (ca. 700 m) in die "Nottbeck". Für weitere wichtige Informationen zur Anfahrt klicken Sie bitte hier.