Impressionen 2022/23

Arne Dahl (Erwitte)

Vor gut 250 Zuschauern in der Aula des Städtischen Gymnasiums Erwitte bewies der schwedische Krimi- und Thriller-Autor Arne Dahl, dass er zu Recht 2018 (zusammen mit Simon Beckett) den Europäischen Preis für Kriminalliteratur verliehen bekommen hatte. Schauspieler Peter Lohmeyer, der aufgrund einer Odyssee mit der Deutschen Bahn kurz vor knapp am Veranstaltungsort eintraf, begeisterte das Publikum mit seiner facettenreichen Lesung der deutschsprachigen Passagen aus "Null gleich Eins".

Moderator Günter Keil führte - wie stets - locker charmant durch den Abend und entlockte Arne Dahl spannende Infos über seine Figuren, aber auch aus seinem Privatleben. So erfuhren wir, dass seine beiden Töchter ebenfalls künstlerischen Berufen nachgehen und als Modedesignerin und Tätowiererin arbeiten. Auch Peter Lohmeyer hat eine kreative Ader, neben der Schauspielerei ist er seit einigen Jahren auch als Maler tätig, Ende November hat er seine nächste Ausstellung in Österreich.

Die Veranstaltung endete mit einem unerwarteten Ende und einer guten Tat zugleich: Peter Lohmeyer startete spontan eine Buchauktion und versteigerte zwei seiner persönlichen Exemplare von Dahls aktuellem Krimi. Der Erlös wird zu Gunsten der Menschen im Iran gespendet, insgesamt kamen dabei 175€ zusammen.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden und Beteiligten – insbesondere an unseren Kooperationspartner, den Kulturring Erwitte!

© mordamhellweg