Impressionen 2022/23

Hellweg trifft Europa (Hagen)

Wenn der bedeutendste Thriller-Autor Finnlands, eine der renommiertesten Kriminalreporterinnen Schwedens und ein beeindruckendes finnisches Autorenpaar inmitten von Kunstinstallationen und einer tollen Atmosphäre aufeinandertreffen – dann ist wieder "Internationale Museumsnacht" bei Mord am Hellweg!

Am letzten Samstag war es so weit: Neben den internationalen Größen – Max Seeck, Tina Frennstedt und A. M. Ollikainen – waren auch die deutschen Lesestimmen erstklassig. Till Beckmann, Anja Gawlick und Anna Schudt zogen die Besucher*innen in ihren Bann. Zudem stellte Till Beckmann bei einer der Lesepassagen auch sein Talent für die Aussprache finnischen Raps unter Beweis. Die Moderatorin Margarete von Schwarzkopf führte gewohnt professionell durch den Abend und entlockte den Mitwirkenden spannende Einblicke in ihre Arbeit und Hintergründe zu ihren Büchern. Für den musikalischen Genuss sorgte das Daniela Rothenburg-Trio mit Daniela Rothenburg als Sängerin, Norbert Labatzki am Saxofon und Roger van Triel an der Gitarre. Es war ein klasse Abend voller Krimi, Thriller, Musik und Kunst!

Ein herzliches Dankeschön an unseren örtlichen Kooperationspartner, das Kulturbüro der Stadt Hagen, und das Team des Kunstquartiers Hagen.

© Manuel Grund