Impressionen 2022/23

Hinab in Grotten und Hallen (Iserlohn)

Gleich zweimal wurde in der Dechenhöhle in Iserlohn am Samstag, 15.10.2022, "Das Skelett von Iserlohn" gefunden - allerdings nur fiktional. Die 1868 entdeckte Tropfsteinhöhle ist Schauplatz der von Krischan Koch geschriebenen Anthologiegeschichte, die er zur "Mord am Hellweg"-Anthologie "Jubiläumsmorde" beigesteuert hat. Der Hamburger Krimiautor war für zwei Kurzlesungen in Iserlohn zu Gast. Dort las er zunächst im Eiszeitsaal des Deutschen Höhlenmuseum Iserlohn Auszüge aus seinem neuesten Krimi "Mord im Nord-Ostsee-Express" rund um den Polizeihauptmeister Thies Detlefsen und die Kommissarin Nicole Stappenbek. Der Band ist bereits der zehnte der Reihe. Danach ging es für die Besucher*innen hinein in die wunderbar illuminierte Tropfsteinhöhle: Dort präsentierte Krischan Koch zwischen Stalagmiten und Stalaktiten seinen Kurzkrimi "Das Skelett von Iserlohn" direkt am Schauplatz des "Verbrechens". Zurück im Museum bildeten sich nach den Lesungen lange Schlangen am Signiertisch.

Ein großer Dank gilt allen, die diesen Abend möglich gemacht haben, insbesondere unserem Kooperationspartner, der Stadt Iserlohn, sowie der Dechenhöhle und dem Deutschen Höhlenmuseum Iserlohn.

© mordamhellweg