Impressionen 2022/23

Hellweg meets world II (Dortmund)

Im Rahmen der öffentlichen Tagung "Zur Ästhetik des Kriminalromans" fand gestern Abend in Studio B der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund die hochkarätige Kriminacht "Hellweg meets World" statt. Die aus Kalifornien angereiste Krimiautorin Ivy Pochoda hatte ihren aktuellen Roman "Diese Frauen" im Gepäck. Die deutsche Lesung übernahm die WDR-Sprecherin Kerstin Fischer-Zak. Elisabeth Herrmann, eine der derzeit besten deutschsprachigen Krimiautorinnen, las die ersten Seiten aus ihrem aktuellen Vernau-Krimi "Düstersee" und sprach mit Moderator Stefan Keim über ihre All-Age-Thrillerreihe "Ravna". Der israelische Autor Dror Mishani, der mit seinen Romanen um Inspektor Avi Avraham weltbekannt wurde, sprach über israelische Kommissare und den aktuellen Fall für seinen Ermittler. Als deutscher Lesepart begeisterte der u.a. aus "Letzte Spur Berlin" bekannte Schauspieler Hans-Werner Meyer mit spannenden Textstellen aus Mishanis "Vertrauen". Musikalisch begleitet wurde der Abend vom Hellweg-Crime-Duo um Jörg Budde.

Danke an alle Beteiligten, insbesondere an unseren Kooperationspartner, die Stadt- und Landesbibliothek Dortmund!

© mordamhellweg