Drucken

Mord am Hellweg - Logo
Europas größtes internationales Krimifestival

Impressionen 2021

Impressionen 2021

Horst Eckert (Holzwickede)

Es war eine klasse Lesung mit Horst Eckert im stimmungsvollen Ambiente des Emscherquellhofes, die Besucher*innen in Holzwickede erwartete. Der Außenbereich des Emscherquellhofes war in rotes Licht getaucht und stimmte schon bei der Ankunft auf den Abend mit einem der wichtigsten deutschsprachigen Polit-Krimiautoren ein. Im ersten Teil der Lesung lag der Fokus auf "Die Stunde der Wut" - ein hochspannender Politthriller rund um den Hauptkommissar Vincent Veih. Im zweiten Teil stand dann Horst Eckerts Kurzgeschichte "Das Holzwickede-Komplott", die er exklusiv für die zehnte "Mord am Hellweg"-Anthologie "Jubiläumsmorde" geschrieben hat, im Mittelpunkt. Der Holzwickeder Kurzkrimi fesselte das Publikum bis zum Schluss. Außerdem verriet der sympathische Autor, der in Sachen "Mord am Hellweg"-Anthologie übrigens mehrfacher "Wiederholungstäter" ist, drei seiner "Geheimzutaten" für einen guten Krimi: Spannung, Spannung, Spannung! Und auch beim Signieren stand er dem Publikum selbstverständlich Rede und Antwort, so dass es hier zu vielen interessanten Gesprächen kam.