Impressionen 2021

Edith Kneifl (Ahlen)

Vor ausverkauftem Haus erzählte die österreichische Bestsellerautorin Edith Kneifl von ihrer Recherchereise in Ahlen. Denn in der tollen Kulisse des Grubenwehr-Museums gab sie nicht nur Einblicke in ihren aktuellen Krimi "Dünenzorn", sondern präsentierte auch ihre neue Kurzgeschichte mit dem Titel "Die Ahlener West Side Story", die sie exklusiv im Rahmen der 10. "Mord am Hellweg"-Anthologie für Ahlen verfasst hat. Darin lässt Kneifl das Ahlen der 70er-Jahre mit dem vom Bergbau geprägten Leben und seiner aktiven - und zumindest in der Kurzgeschichte - sehr tödlichen Musikszene wieder aufleben. Auch wenn die vielen Tipps zu passenden Tatorten auf dem Ahlener Zechengelände, die ihr ehemalige Bergleute bei ihrer Recherche vor Ort vorgeschlagen hatten, es letztlich doch nicht in den Kurzkrimi geschafft hatten, war das Publikum sichtlich begeistert von Kneifls Ahlener Version des bekannten und titelgebenden Musicals. Es war ein toller Abend!