Drucken

Mord am Hellweg - Logo
Europas größtes internationales Krimifestival

Impressionen 2018/19

Impressionen 2018/19

Große Kriminacht

"Spannende Autoren, super Mischung, tolle Veranstaltung", lautete gestern Abend das zusammenfassende Lob einer Besucherin der Großen Kriminacht in Gelsenkirchen. Sie brachte den wundervollen Abend im schönen Theaterraum der "Zeche Consol" damit absolut auf den Punkt. Der Genre-Mix ging vor ausverkauftem Haus über die Bühne und führte nach England, Irland, Österreich, den Balkan und Berlin, in nahe und ferne Vergangenheiten sowie brutale Gegenwarten. Dabei waren die Kölner Erfolgsautorin Hannah O'Brien, der Berliner Marc Raabe (nominiert für den Viktor Crime Award), der Wiener Kultautor David Schalko, das neue Berliner Schreibduo am deutschen Krimihimmel, Matthias Wittekindt und Rainer Wittkamp, sowie Hannah Coler alias die Historikerin Karina Urbach (z. Zt. Princeton, USA). Alle sechs gestalteten einen kurzweiligen Abend, der mehr als nur andeutete, was die deutschsprachige Krimiliteratur an verschiedenen Formaten, Themen und Facetten alles zu bieten hat. Das Rock- Pop und Jazz-Ensemble des Landespolizeiorchester NRW tat das seine dazu, die Nacht zu einem Erfolg werden zu lassen. Nicht zuletzt auch Stefan Keim, der das Moderationsmikro gewohnt geschickt einsetzte, um mit den abwechslungsreichen Krimigästen unterhaltsam wie aufschlussreich zu plaudern. Großer Dank auch die Teams des Consoltheaters, der Stadtbibliothek Gelsenkirchen sowie ihren Förderverein.

Fotos Copyright: Stadtbibliothek Gelsenkirchen und Mord am Hellweg.