Impressionen 2018/19

Krimiland Westfalen trifft Schwarzwald

In der Sonderreihe "Krimiland Westfalen trifft ..." kam es in Oelde zu einer Begegnung zwischen westfälischen Ruhrpöttlern und einem Schwarzwälder Erfolgsautor, der zu den Besten Deutschlands zählt! Aus Bochum-Wattenscheid brachten Christiane Bogenstahl und Reinhard Junge ihren zweiten gemeinsamen, brandneuen Kriminalroman "Seelenamt" mit, der auf Haus Nottbeck seine Vorpremiere erlebte. Außerdem lasen sie aus "Datengrab". Als nicht-westfälisches Pendant kam Wolfgang Burger, der abwechselnd in Karlsruhe und Regensburg lebt, mit "Wen der Tod betrügt" auf das Kulturgut. Seine Alexander-Gerlach-Krimis waren bereits zweimal für den Friedrich Glauser-Preis nominiert und standen mehrfach auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Die Moderation übernahm versiert Reinhard Jahn.

Eine Veranstaltung der Reihe Krimiland Westfalen mit freundlicher Unterstützung der Westfalen-Initiative.

(c) Dirk Bogdanski