Drucken

Mord am Hellweg - Logo
Europas größtes internationales Krimifestival

Impressionen 2018/19

Impressionen 2018/19

Die große Thorheim Nacht

Es wurde dann nicht nur eine große, sondern auch eine lange skandinavische Nacht in der ausverkauften Thorheim-Taverne in Bergkamen - das Publikum freute es! In der tollen Atmosphäre des ehemaligen Haus Schmülling ließ es sich, dank eines abwechslungsreichen und spannenden Krimiprogramms, einer gut informierten und gut gelaunten Moderatorin, zahlreicher musikalischer Einlagen des Hellweg-Crime-Trios und einer hervorragender Essens- und Getränkeversorgung, sehr gut aushalten. Zunächst präsentierte Steffen Jacobsen (Dänemark) im Gespräch mit Alexa Christ seinen Thriller "Hybris", Schauspieler Peter Lohmeyer las gekonnt die deutschen Textpassagen. Im Anschluss feierte Viveca Sten (Schweden) die deutsche Buchpremiere ihres Krimis "Flucht in die Schären" und wurde dabei einfühlsam von Ulrike Froleyks (WDR-Sprecherensemble) unterstützt. Die dritte im Bunde war Leena Lehtolainen (Finnland), genau wie Viveca Sten schon eine alte Bekannte für "Mord am Hellweg"-Fans, die für die Zuschauer mit "Das Ende des Spiels" den jüngsten Fall für Maria Kallio und für Peter Lohmeyer jede Menge schwer auszusprechende finnische Namen im Gepäck hatte, die dieser aber souverän meisterte.