Impressionen 2018/19

Sebastian Fitzek

"Ein Wahnsinnsabend - da gehen einem die Superlative aus!" So der Kommentar eines Fans. Und auch die Fotos sprechen für sich. Was nicht verwundert. Denn kein Geringerer als Deutschlands Thriller-As Nummer 1 Sebastian Fitzek war im wunderschönen Gelsenkirchener Hans-Sachs-Haus in Höchstform, als er vor ausverkauftem Haus und über 800 Besuchern seinen brandneuen Trhiller "Der Insasse" vorstellte, der in kürzester Zeit die Bestsellerlisten Deutschlands, der Schweiz und Österreichs gestürmt hat. Das Publikum dankte es dem sympathischen Berliner nach zweieinhalb Stunden sowohl spannender als auch lustiger und unterhaltsamer Performance mit langanhaltendem Applaus. Und damit nicht genug: Der Bestsellerautor signierte anschließend noch gute zwei Stunden und stand für jedes Selfie zur Verfügung. Der Preisträger des Europäischen Preises für Kriminalliteratur (2016/17 von "Mord am Hellweg" verliehen) versprach, da er dem Festival seit seinem Thriller-Erstling "Die Therapie" eng verbunden ist, auch 2020 wieder zu "Mord am Hellweg" zu kommen.
Fotos Copyright: Bianca Herms/Stadtbibliothek Gelsenkirchen und "Mord am Hellweg"