Drucken

Mord am Hellweg - Logo
Europas größtes internationales Krimifestival

Festival

Das Festival

Alle Veranstaltung ab sofort im Vorverkauf!

Wie seit 2002 gewohnt wurde auch für die aktuelle Jubiläumsausgabe von "Mord am Hellweg" ein hochspannendes Programm zusammengestellt, das vom 17. September bis 12. November 2022 einen guten Überblick über das aktuelle Krimigenre und seiner Akteure gibt. In den vergangenen Monaten ist das Festivalprogramm kontinuierlich gewachsen und präsentiert sich im Herbst mit mehr als 180 Lesungen und 400 Mitwirkenden an über 100 verschiedenen, teilweise außergewöhnlichen Veranstaltungsorten. Ab sofort befinden sich nun alle Veranstaltungen des diesjährigen Programms im Vorverkauf.

Zahlreiche Stars der Krimiszene aus aller Welt kommen im Herbst an den Hellweg. Krimifans dürfen sich auf die neu in den Vorverkauf hinzugekommenen Sololesungen u.a. mit Takis Würger, Yrsa Sigurðardóttir, Chris Carter, Carla Berling, Ulrich Wickert, Eberhard Michaely, Mona Nikolay, Jörg Juretzka, Jens Henrik Jensen, Anna Schneider, Ingrid Noll, Sebastian Fitzek, Thorsten Schleif, Sunil Mann, Petra Hammesfahr, Volker Kutscher, Jean-Luc Bannalec, Dora Heldt, Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo, Mons Kallentoft und Jürgen Kehrer freuen.

Auch 2022 ist "Mord am Hellweg" zudem wieder ein Festival der Kriminächte. So sorgen am 02.11. im Haus Opherdicke Titus Müller sowie Hartmut Palmer bei einer "Spionagenacht" für politische Komplotts und Intrigen. Jens Lubbadeh, Seraina Kobler und Robert Fuhr werfen am 07.10. in Soest bei der "Kriminacht 2.0" einen Blick auf so manche Schattenseite der neuen Technologien. Ein Hauch von Skandinavien bringen am 09.10. Pascal Engman und Åsa Larsson zur "Skandinavischen Nacht" nach Schwerte mit. Zurück in die 20er Jahre geht es am 15.10. in Erwitte mit Michael Jensen, Thomas Ziebula, Charlotte Blum und Britta Habekost. Jan Beck, Vincent Kliesch und Marc Raabe bestreiten am 23.09. in Wickede den "Gentlemen’s Thrill". "Großstadt-Thrill de Luxe" bieten am 26.10. in Lünen Linus Geschke, Ellen Dunne und Constanze Scheib. Und bei der "Südamerikanisch-spanischen Nacht" am 14.10. in Gelsenkirchen sind Mercedes Rosende, Berna Gonzáles Harbour und Pere Cervantes zu Gast.

Anlässlich seines Jubiläums lässt das Festival beliebte Crime Specials wieder aufleben, so im Rahmen der Reihe "Revival days" zu Halloween in Iserlohn am 31.10. auch die große Crime-Mystery-Night, die letztmalig 2010 veranstaltet wurde. Bereits zum zweiten Mal sorgen die "Blind Crime Dates" für fünf aufregende Überraschungslesungen an fünf verführerischen musealen Orten. Erneut ist auch die internationale Museumsnacht in Hagen am 22.10. mit dabei und hat in diesem Jahr die Dänin Anna Grue, das Finnenduo A. M. Ollikainen sowie die schwedische Autorin Tina Frennstedt und den Finnen Max Seeck zu Gast in der Stadt an der Volme.

"Mord am Hellweg" feiert dann am 12.11. in Schwerte mit den Krimigrößen Arne Dahl, Simon Beckett, Håkan Nesser und Sebastian Fitzek seinen fulminanten "Final Criminal Act".

Tickets sowie ausführliche Veranstaltungsbeschreibungen finden Sie im Veranstaltungskalender. Für viele Veranstaltungen gibt es zusätzlich ermäßigte Tickets für RUHR.TOPCARD-Inhaber*innen. Und auch das gedruckte "Mord am Hellweg X"-Programmheft lädt auf 116 Seiten wieder zum Stöbern ein. Bestellt werden kann es im Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. unter (02303) 96 38 50 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Es steht zudem als digitale Datei hier bereits zum Download bereit.