Das Festival

Blind Crime Dates

Mordsüberraschung garantiert! Auch in diesem Jahr lädt "Mord am Hellweg" zu attraktiven „Blind Crime Dates“ ein. Es erwarten Sie ein kulturell-visuelles Erlebnis und eine aufregende Überraschungslesung an einem verführerisch-musealen Ort.

Der Clou: Die "kriminellen" Gäste bleiben zuvor geheim. Sie sichern sich ein Ticket und erwarten voller Spannung Ihr geheimnisvolles Tête-à-Tête. Wen lernen Sie kennen – Lukas Erler, Manfred Rebhandl, Uta Seeburg, Andreas Storm oder Margarete von Schwarzkopf? Oder vielleicht jemand ganz anderen?

Und was wäre ein reizvolles Rendezvous ohne den passenden Ort? Europas größtes Krimifestival präsentiert mit der Kunststation Rheinelbe in Gelsenkirchen, dem Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna, dem Kunstmuseum Ahlen, dem Museum Wilhelm Morgner in Soest und dem Westfälischen KettenschmiedeMuseum in Fröndenberg/Ruhr faszinierende Kunststätten Westfalens und der Hellweg-Region. Vor der Lesung besichtigen Sie den Ort und/oder besuchen die aktuelle Ausstellung, danach folgt die Überraschungslesung. Trauen Sie sich und lassen Sie sich auf ein Blind Crime Date ein!

Termine:
22.09., Kunststation Rheinelbe Marion und Bernd Mauß
15.10., Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna
16.10., Kunstmuseum Ahlen, Ahlen
28.10., Museum Wilhelm Morgner Soest
06.11., Westfälisches KettenschmiedeMuseum Fröndenberg/Ruhr