Das Festival

Shortlist des Viktor Crime Award 2022 steht

Nach einem intensiven Austausch Ende August in Unna hat die Jury um den Bestsellerautor und Preisstifter Sebastian Fitzek drei Autoren auf die Shortlist für den Viktor Crime Award 2022 gesetzt. Die Entscheidung ist einstimmig gefällt worden. Demnach fällt die Wahl in diesem Jahr auf Henri Faber, einen neuen Thrillerautor mit österreichischen Wurzeln, auf Marc Hofmann, einen deutschen Lehrer und Kabarettisten sowie auf Stuart Turton, einen britischen Autor, der in England bereits Erfolg hat.

Wer den Preis letztendlich verliehen bekommt, wird am 11. November auf einer Veranstaltung in Unna im Rahmen von Europas größtem Krimifestival "Mord am Hellweg" nach dem Oscar-Prinzip bekanntgegeben. Während der Veranstaltung präsentieren sich alle drei Autoren dem Publikum. Geehrt wird eine neue Stimme der Thriller- und Kriminalliteratur, die an der Schwelle zu größerer Beachtung steht, sie gerade übertritt oder die gemäß dem Urteil der Jury das Potenzial zu größerem (auch internationalem) Erfolg hat. Am Ende der Veranstaltung wird der durch die Jury festgelegte Gewinner, mit der mit 6.666 Euro dotierten Auszeichnung, durch Sebastian Fitzek gekürt. Der Vorverkauf für die Preisverleihung hat bereits begonnen.

Die Jury besteht aus Sebastian Fitzek (Thrillerautor, Preisstifter; Berlin), Regine Weisbrod (freie Lektorin; Konstanz), Margarete von Schwarzkopf (Journalistin u.a. für WDR, NDR, DF; Köln), Elisabeth Herrmann (Krimiautorin; Berlin) und Monika Kramp (Buchhändlerin, Buchhandlung Lesezeichen; Hillesheim).

Der Viktor Crime Award wird seit 2018 im Rahmen der Biennale "Mord am Hellweg" vergeben. Denn von Beginn an war es den Festivalmachern ein Anliegen, sowohl die etablierten Krimigrößen an den Hellweg zu laden, als auch Newcomer:innen eine Plattform zu bieten. Vom 17. September bis 12. November 2022 präsentiert das Festival in der Hellweg- und Ruhrregion rund 180 Krimistars und vielversprechende neue Stimmen aus der ganzen Welt.

 

Die Nominierten für den Viktor Crime Award 2022 im Überblick:

Marc Hoffmann, Jahrgang 1972, ist Gymnasiallehrer für Deutsch und Englisch. Von diesem Halbtagsjob nicht ganz ausgelastet, hat er bereits zwei Romane veröffentlicht und tritt seit 2015 regelmäßig mit seinem Kabarettprogramm „Der Klassenfeind" auf, das sich rund um das Thema Schule dreht. Daneben gibt er bundesweit Lesungen aus seinen Romanen oder Kurztexten, teilweise kombiniert mit Livemusik, die er solo oder mit seiner Band Die Ständige Vertretung spielt, mit der er 2015 das Album „Lieder von der unsicheren Seite" veröffentlichte.

Henri Faber, Jahrgang 1986, geboren und aufgewachsen in Niederösterreich, Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaft, lebt als Autor und Texter in Hamburg. Nach seinem Bestseller ›Ausweglos‹ ist ›Kaltherz‹ sein zweiter Thriller.

Stuart Turton ist freiberuflicher Reisejournalist. Sein Debüt »Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle« war ein überwältigender Publikumserfolg in Großbritannien und wurde u. a. mit dem Costa First Novel Award 2018 ausgezeichnet. Das Buch erscheint in 25 Ländern. Stuart Turton lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in London.