Das Festival

Vorverkauf startet am 04. Februar

Die Jubiläumsausgabe von "Mord am Hellweg", Europas größtem internationalen Krimifestival, fällt im Herbst 2020 noch umfangreicher und internationaler aus als bisher, denn es feiert seinen 18. Geburtstag. 2002 als Biennale gegründet, startet das Festival ab dem 19.09.2020 mit mehr als 200 Lesungen und 400 Mitwirkenden an über 100 verschiedenen, teilweise außergewöhnlichen Veranstaltungsorten in seine zehnte Ausgabe.

Ab dem 04. Februar können bereits Tickets für erste Veranstaltungen erstanden werden, dann beginnt nämlich der Vorverkauf für 20 bereits terminierte Lesungen mit Bestsellerautor*innen wie Ben Aaronovitch, Bernhard Aichner, Simon Beckett, Gianrico Carofiglio, Arne Dahl, Garry Disher, Andreas Gruber, Petra Hammesfahr, Jens Henrik Jensen, Volker Kutscher, Denise Mina oder Klaus-Peter Wolf. In den Folgewochen werden laufend weitere Veranstaltungen bekanntgegeben, bis das Gesamtprogramm zum Sommeranfang komplett ist. Bereits zugesagt dafür haben zahlreiche nationale und internationale Krimistars wie Jussi Adler-Olsen, Friedrich Ani, Horst Eckert, Sebastian Fitzek, Nicci French, Nicola Förg, Doris Gercke, Sara Gran, Petra Hammesfahr, Carsten Sebastian Henn, Elisabeth Herrmann, Jürgen Kehrer, Edith Kneifl, Tatjana Kruse, Dror Mishani, Håkan Nesser, Gisa Pauly, Melanie Raabe, Antti Tuomainen, Jan Costin Wagner u.v.m. Das Jubiläum wird komplettiert durch weitere Krimigrößen aus aller Welt und spannende Newcomer.

Frühbucher und Schnellentschlossene können ab sofort Karten für die heiß begehrte Auftaktgala am 19.09. im Circus Travados in Unna mit Fritz Eckenga und Joe Bausch erstehen oder Tickets für die Präsentation der Mord am Hellweg-Jubiläums-Anthologie (21.09.) in Hamm und weitere spannende Special Acts erwerben. Wer musikalische Morde liebt, dem sei die Veranstaltung "Cello trifft Mord - Mord trifft Cello" in Unna (22.10.) empfohlen; für Entdecker ist die Iserlohner Dechenhöhle als Schauplatz einer Krimilesung zwischen Stalaktiten und Stalagmiten (17.10.) ein Muss. Deutschlands Bestsellerautor Nummer 1, Sebastian Fitzek, wird persönlich den von ihm gestifteten VIKTOR CRIME AWARD in Unna (13.11.) verleihen. Erneut im Programm sind gleich zu fünf Terminen (9.10., 16.10., 23.10., 30.10., 7.11.) die begehrten Nachtwächterführungen durch die dunklen Gassen des alten Unna: "Mörder, Galgen, Henker, Tod …"

Neue Programmformate sind die internationale Tagung "Zur Ästhetik des Kriminalromans" auf Haus Opherdicke (Holzwickede, Kreis Unna) und eine speziell für das Jubiläum aufgelegte Reihe, die unter dem Namen "Mord am Hellweg Revival Days" erfolgreiche Angebote aus den ersten Festivaljahren – etwa "Mord an Bord", "Mordshäppchen an Bluesvariationen" oder eine Mystery-Night zu Halloween - neu aufleben lässt. Ob Ermittler- oder Detektivkrimi, ob Psycho- oder Hard Boiled-Thriller, ob Kuschel- oder True Crime. Das Festival "Mord am Hellweg" möchte auch in seinem Jubiläumsjahr seinem Ruf gerecht werden, mit Autor*innen aus aller Welt eine überzeugende internationale Leistungsschau des Genres Krimis mit all seinen Facetten zu bieten.

Die Veranstaltungen, die am 04.02.2020 in den Vorverkauf gehen finden Sie hier.

Das Gesamtprogramm wird dann in Form eines Booklets im Juli erscheinen.