Das Festival

Shortlist des Viktor Crime Award 2018 steht: Autorenduo Gallert & Reiter, Michaela Kastel und Marc Raabe

Nach einer leidenschaftlichen Diskussion hat die Jury um den Bestsellerautor und Preisstifter Sebastian Fitzek die Autoren Marc Raabe, Michaela Kastel und das Duo Peter Gallert & Jörg Reiter auf die Shortlist gesetzt. Nach intensivem Austausch ist die Entscheidung schließlich einstimmig gefällt worden.

Dabei sind eine neue, frische weibliche Thrillerautorin, ein außergewöhnliches Autorenduo und ein Autor, der sich mit der deutschen Vergangenheit beschäftigt.

Wer den Preis letztendlich verliehen bekommt, wird am 9. November auf einer Veranstaltung in Unna im Rahmen von Europas größtem Krimifestival "Mord am Hellweg" bekanntgegeben, während der die AutorInnen der Shortlist sich dem Publikum präsentieren und aus ihrem aktuellen Werk lesen. Geehrt wird eine neue Stimme der Thriller- und Kriminalliteratur, die an der Schwelle zu größerer Beachtung steht, sie gerade übertritt oder die gemäß dem Urteil der Jury das Potenzial zu größerem (auch internationalem) Erfolg hat. Am Ende der Veranstaltung wird der/die durch die Jury festgelegte GewinnerIn der mit 6.666 Euro dotierten Auszeichnung durch Sebastian Fitzek gekürt. Der Vorverkauf für die Preisverleihung hat bereits begonnen.

Die Jury wird ebenfalls anwesend sein. Sie besteht aus Sebastian Fitzek (Thrillerautor, Preisstifter; Berlin), Regine Weisbrod (freie Lektorin; Konstanz), Margarete von Schwarzkopf (Journalistin u.a. für WDR, NDR, DF; Köln), Elisabeth Herrmann (Krimiautorin; Berlin) und Monika Kramp (Buchhändlerin, Buchhandlung Lesezeichen; Hillesheim).

Künftig soll der Viktor Crime Award – neben der Auslobung des Europäischen Preises für Kriminalliteratur (RIPPER AWARD) – alle zwei Jahre im Rahmen der Biennale "Mord am Hellweg" vergeben werden. Denn von Beginn an war es den Festivalmachern ein Anliegen, sowohl die etablierten Krimigrößen an den Hellweg zu laden, als auch Newcomern eine Plattform zu bieten.