Das Festival

Programmheft "Mord am Hellweg IX"

Ab sofort lädt das gedruckte "Mord am Hellweg IX"-Programmheft zum Stöbern ein. Denn vom 15. September bis 10. November bietet Europas größtes internationales Krimifestival 200 spannende Kriminächte und hochkarätige Einzellesungen, die es nach ihrer Onlinepräsentation unter www.mordamhellweg.de nun auch in gedruckter Form zu entdecken gilt. Die neunte Auflage von "Mord am Hellweg" präsentiert sich gedruckt dabei nicht nur in einem neuen Format, sondern wartet auch inhaltlich mit einer Reihe von Neuerungen auf. Nach dem Frühstart des Vorverkaufs für zahlreiche Veranstaltungen ist das Festivalprogramm seit Februar 2018 kontinuierlich gewachsen.

Wie seit 2002 gewohnt wurde auch für die aktuelle Biennale ein hochspannendes Programm zusammengestellt, das einen guten Überblick über das aktuelle Krimigenre und seiner Akteure gibt. Zahlreiche Stars der Krimiszene aus aller Welt und über zwanzig Ländern kommen im Herbst an den Hellweg. Mit von der Partie sind u. a. Ben Aaronovitch, Bernhard Aichner, Simon Beckett, Rolf und Cilla Börjlind, Chris Carter, Roberto Constantini, Arne Dahl, Sebastian Fitzek, Candice Fox, Romy Fölck, Nicci French, Tom Hillenbrand, Dimitri Glukhovsky, Petra Hammesfahr, Elisabeth Herrmann, Wolfgang Hohlbein, Felix Huby, Hjorth/Rosenfeldt, Bernhard Jaumann, Jens Henrik Jensen, Ingar Johnsrud, Natasha Korsakova, Olivia Kiernan, Klüpfel/Kobr, Volker Kutscher, Charlotte Link, Ingrid Noll, Petros Markaris, Cloé Medhi, Val McDermid, Tony Parsons, Ursula Poznanski, Craig Russell, David Schalko, Wolfgang Schorlau, Viveca Sten, Arno Strobel, Martin Walker, Ruth Ware, Jan Costin Wagner, Klaus-Peter Wolf und viele, viele weitere bekannte Krimigrößen, aber auch interessante Newcomer (die Stars von morgen?).

Auch 2018 ist "Mord am Hellweg" zudem wieder ein Festival der ungewöhnlichen Orte. So wird dieses Mal in einer berühmten Tropfsteinhöhle, einem charmant ausgebauten Ringlokschuppen, einem Kurpark mit Gradierwerk, einer Wikinger-Eventgastronomie namens Thorheim oder gar einer Kung-Fu-Akademie gelesen. Erstmals im Angebot sind auch die Dortmunder Kokerei Hansa, das für seine Bauhaus-Architektur berühmte Gelsenkirchener Hans-Sachs-Haus, die Waldbühne in Hamm-Heessen oder das altehrwürdige Buhre-Haus in Unna.

Neues steht im Programm neben Altbewährtem: ein neuer Preis, gestiftet vom Bestsellerautor Sebastian Fitzek, der die Stars von morgen auszeichnet, die Reihe "Neue Stimmen – Junges Blut", die neue deutschsprachige Krimiautorinnen und -autoren präsentiert, die "Blind Crime Dates", die das Publikum in unbekanntes Terrain locken und das Format "Westfalen kriminell", das u.a. für die regionale Verankerung des Festivals steht. Gewohnte Spannung bieten wieder der große Circus Criminale zum Auftakt im Zirkus Travados in Unna sowie der Final Criminal Act zum Schluss des Festivals in der Rohrmeisterei Schwerte.

Kompakte Infos in einem neuen handlichen Format! Bestellen Sie das Heft am besten gleich kostenfrei unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Karten, alle weiteren Informationen und ausführliche Veranstaltungsbeschreibungen aller Termine auf www.mordamhellweg.de.