Das Festival

Der Vorverkauf für den Herbst läuft!

Ein mordsmäßiger Vorverkaufsstart bleibt selten allein! Seit dem 02. März ist "Mord am Hellweg" in der zweiten Vorverkaufsrunde mit nationalen Stars wie Ingrid Noll, Melanie Raabe und Kai Magnus Sting, aber auch mit internationalen Kalibern wie Craig Russell, Nicci French oder Arne Dahl.

Die Resonanz ist beeindruckend: Nach dem VVK-Start im Februar sind erste Veranstaltungen schon ausverkauft, für Petra Hammesfahr wurde bereits eine Zusatzlesung in Iserlohn organisiert. Jetzt legt die Festivalleitung für die Krimifans in der Region nach: Ab dem 02. März werden mehr als zwei Dutzend neue Veranstaltungen für den Vorverkauf freigeschaltet.

So stehen nun Termine für die Lesungen aus dem im Herbst dann brandneuen "Mord am Hellweg"-Krimiband "Glaube.Liebe.Leichenschau" fest. Ob Christa Bernuth in Herdecke, Jörg Steinleitner in Lüdenscheid oder Su Turhan in Dortmund – sie und viele weitere AutorInnen haben die Recherchen vor Ort abgeschlossen und den Griffel exklusiv für "Mord am Hellweg" in die Hand genommen. Ihre Beiträge präsentieren die AutorInnen dem Publikum an ungewöhnlichen Orten. Sei es im Pädagogischen Zentrum (Fräulein Krise und Frau Freitag) oder der Evangelischen Kirche Bönen-Flierich (Susanne Kliem). Stets im Gepäck haben die AutorInnen außerdem ihre aktuellen Kriminalromane. Welche Morde in Horst Eckerts "Wolfsspinne" oder Christa Bernuths "Die Nacht in dir" passieren, wird das Publikum während der Lesungen an den dazugehörigen Orten auch erfahren.

Regionale Verbundenheit und internationale Orientierung – das Team von "Mord am Hellweg" kann beides: Bewegt man sich mit dem Krimikabarettisten Jörg Steinleitner und Thrillerautor Andreas Gruber in Bergkamen während einer bayerisch-österreichischen Nacht noch in bekannteren Gefilden, betritt man spätestens mit der Lesung des englischen Erfolgsduos Nicci French in Herdecke internationales Parkett und erlebt auch hier Kriminalliteratur der Extraklasse. Mit dabei sind außerdem in Iserlohn der schwedische Thrillerstar Arne Dahl sowie in Gelsenkirchen der schottische Thrillerautor Craig Russell. Dessen neuer Thriller wird von Schauspieler Peter Lohmeyer gelesen, der in den deutschen Verfilmungen von Russells Bestsellern den Ermittler Fabel darstellt.

Eine deutsche Krimautorin, deren Erstling an die US-amerikanische Filmszene veräußert wurde, ist Melanie Raabe. Davon, dass ihr aktueller Bestseller tatsächlich hollywoodreif ist, überzeugt sich das Publikum in der Fröndenberger Kulturschmiede. Des Weiteren wartet der Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf mit seinen Ostfriesenkrimis auf, Ingrid Noll liest in Bad Sassendorf und Ulrich Wickert stellt in Ahlen seine neueste Veröffentlichung "Das Schloss in der Normandie" vor. Dass die Deutschen durchaus Humor haben können, beweist Kai Magnus Sting, wenn er in Soest mit seinem Krimi "Die Ausrottung der Nachbarschaft" bitter-böses Krimikabarett zum Besten gibt.

Nur sitzen und zuhören? Nicht bei "Mord am Hellweg"! Ins Schwitzen kommt der geneigte Krimifan während der "Fit for Crime Radtour" durch das Unnaer Umland. Und einen Stadtspaziergang der anderen Art kann man während einer der Nachtwächterführungen durch Unna erleben (Achtung: Die vergangenen Festivals haben gezeigt, dass auch diese Tickets schnell ausverkauft sind. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!). Das Blut in den Adern gefrieren lässt außerdem die Eventversion der Nachtwächterführung. Hier gibt es extra Stationen, mehr aufgeführte Szenen und Fackelbegleitung.

Bereits 2014 haben die AutorInnen von "8-das Krimicamp" beim "Mord am Hellweg"-Publikum für große Begeisterung und Angriff auf die Lachmuskeln gesorgt und legen dieses Jahr mit einer Halloween-Fortsetzung in Hamm nach. Man wird dann erfahren, was passiert, wenn acht hochkarätige KrimiautorInnen acht Tage lang zurückgezogen in einem einsamen Haus an der polnischen Grenze an einem gemeinsamen Krimiprojekt arbeiten.

Noch bis zum Sommer wird der Festivalkalender für die achte Ausgabe von "Mord am Hellweg" stetig gefüllt. Krimifans können zuschauen, wie sich das Programm komplettiert, und Karten für ihre LieblingsautorInnen sichern. Weitere Veranstaltungen folgen in den kommenden Wochen und Monaten. Im Sommer wird das Gesamtprogramm in der Printversion veröffentlicht.

Tickets
Alle Veranstaltungen, die bereits im VVK sind, finden Sie über unseren Veranstaltungskalender. Dort können Sie (für die meisten Veranstaltungen) direkt online Tickets kaufen. Unter "Veranstaltungskarten" finden Sie zudem unter jeder einzelnen Veranstaltung die lokalen VVK-Stellen.

Zum ersten Mal ist "Mord am Hellweg" übrigens auch bei der RUHR.TOPCARD dabei und bietet ausgewählte Veranstaltungen zum halben Preis an. Inhaber einer RUHR.TOPCARD informieren sich hier über die Angebote, die sie mit der RUHR.TOPCARD erwerben können.