Schauspieler

Michaela May (München)

Obwohl sie schon 1963 als Kind in "Onkel Toms Hütte" und "Heidi" vor der Kamera stand, schlug Michaela May nach dem Abitur zunächst einen anderen Weg ein und absolvierte eine Ausbildung als Kindergärtnerin. Parallel dazu kehrte sie jedoch immer wieder zu Film und Fernsehen zurück und spielte ab 1972 auch Theater in Berlin, Hamburg und München und feierte zuletzt auch auf Tournee große Erfolge mit den Komödien "Gefallene Engel" und "Toutou". 1974 erlebte die Münchnerin dann ihren Durchbruch mit Helmut Dietls fast schon legendärer Serie "Münchner G’schichten". Es folgten weitere erfolgreiche Serien und Krimi-Reihen, Fernsehfilme und Mehrteiler. In fast 40 Jahren spielte sie in mehr als 200 Fernsehfilmen, arbeitete mit Regisseuren wie Dominik Graf, Marc Rothemund, Andreas Kleinert oder Bernd Schadewald zusammen. In der hochgelobten Krimireihe "Polizeiruf 110" wurde sie als Kommissarin Jo Obermaier u.a. mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Adolf-Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet. Auch mit ihren unterschiedlichen Lesungen und Hörbüchern sowie als Autorin ihres Buches "Mitten im Leben mit Yoga" hat sich Michaela May einen Namen gemacht. 2019 erhielt sie einen Ehren Bambi (zusammen mit Gaby Dohm und Uschi Glas) für ihre Darstellung erfolgreicher, starker und unabhängiger Frauen.

www.michaelamay.de

Veranstaltungen mit Michaela May