Unsere Autoren und Gäste

Heio von Stetten (München)

Heio v. Stetten wurde 1960 geboren. Er wuchs auf dem Hof seiner Eltern in der Nähe von Augsburg auf. Nach Abschluss der renommierten Otto-Falckenberg-Schule im Jahr 1986 arbeitete er zunächst in der freien Theaterszene in München und Hannover, bevor er sich 1989 entschloss, am „Theater der Jugend“ in München in ein festes Ensemble zu wechseln. Seine Fernsehkarriere startete Heio von Stetten 1995 mit dem Film „Der schönste Tag im Leben“ (Regie: Jo Baier), wo er die männliche Hauptrolle übernahm. Im Herbst 1995 zog es ihn für ein Jahr nach Rom, wo er den Mehrteiler „Uno di noi - Einer von uns" drehte, eine Koproduktion für das italienische, französische und deutsche Fernsehen, die in Italien einen großen Erfolg feierte und mehrfach ausgezeichnet wurde. Seinen Kinodurchbruch hatte Heio von Stetten mit dem Film: "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit" (Regie: Marc Rothemund), dem erfogreichsten Kinofilm des Jahres 1998. In den folgenden Jahren arbeitete er mit vielen namhaften Regisseuren, u.a. mit Margarethe von Trotta, Katja von Garnier, Vilgot Sjöman, Paul Harather und Franz-Xaver Schwarzenberger. Im Jahr 2011/2012 nahm er erfolgreich an der Drehbuchwerkstatt München teil. Sein Drehbuch mit dem Titel “Blutbirnenernte” war nominiert für den Tankred-Dorst-Preis.
Bis heute ist Heio von Stetten in weit über 130 deutschen und internationalen Kino- und Fernsehfilmen aufgetreten.

Veranstaltungen mit Heio von Stetten