Das Festival

Jens Henrik Jensen kommt!

Stimmt, wir können's nicht lassen: Ein Herbst ohne Thrill ist kein guter Herbst! Deshalb präsentieren wir am 12.11. in einem MaH-Spezial den dänischen Bestsellerautor Jens Henrik Jensen in Unna. Tickets gibt es ab sofort.

Freunde des dänischen Thrillers haben Grund zur Freude. Nein, ausnahmsweise kein neuer Adler-Olsen, und trotzdem kommt verdammt guter, neuer Lesestoff auf den deutschen Markt: Im Herbst erscheint bei dtv Band Eins der in Dänemark hochgehandelten Oxen-Trilogie von Jens Henrik Jensen. "Mord am Hellweg" präsentiert seinen Besuchern damit auch in diesem Herbst außerhalb des Festivals wieder ein kriminelles Highlight und lädt den dänischen Autor mit "Oxen – das erste Opfer" am 12. November in die Deifuhs-Eventlocation in Unna-Massen ein.

Bislang haben sich bereits neun Länder die Rechte an Jens Henrik Jensens Thrillern gesichert. In Dänemark ist die Trilogie schon erschienen und unglaublich erfolgreich: Seit letztem Sommer hält sich der dritte Band dort immer noch in den Bestsellerlisten, eine dänische Produktionsfirma sicherte sich die Filmrechte. Jüngst wurde der Autor mit dem Danish Crime Award, einem Lesepreis, ausgezeichnet.

Am 12. November können die Besucher den dänischen Bestsellerautor in Unna live erleben Schauspieler Dominic Raacke, vielen bekannt ist als der Berliner Tatort-Kommissar Till Ritter, wird die deutsche Lesung übernehmen. Literaturjournalistin Antje Deistler führt durch den Abend.

Hauptfigur der Trilogie ist Niels Oxen, ein traumatisierter Elitesoldat. Im ersten Bandwill er sich eigentlich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurückziehen, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.

"Ich mag versteckte Agenden, Doppelspiele und raffinierte Intrigen. Das heimliche Leben von Agenten fasziniert mich", sagt der Autor Jens Henrik Jensen, der 25 Jahre lang in der Nachrichtenindustrie unter anderem als Redakteur gearbeitet hat. "Ich liebe ausdauernde Ermittlungen, ganz gleich, ob sie zur Klärung eines Verbrechens führen oder zur Erkenntnis einer Niederlage. Und ich mag hohes Tempo."

Wer sich davon überzeugen und den Autor persönlich begegnen möchte, ist am 12. November herzlich nach Unna eingeladen.